Start News Panorama Wiederkehr spricht jetzt Klartext über Wiener Kindergarten
WIEN-PENZING

Wiederkehr spricht jetzt Klartext über Wiener Kindergarten

(FOTO: KOSMO)

Wie KOSMO schon berichtete, soll ein Mitarbeiter in einem Wiener Kindergarten vier Kinder auf der Toilette missbraucht haben.

“Mein Auftrag ist es, das Vertrauen der Eltern am Standort zurückzugewinnen”, erklärt Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos) im Zuge einer Pressekonferenz, und zieht die Notbremse.  

Wiederkehr bestätigte, die Einsetzung einer neuen Kindergartenleitung. Diese soll das Vertrauen neu aufbauen und den Kindergarten pädagogisch, personell und administrativ neu aufzustellen, sagte der amtsführende Stadtrat für Bildung, Jugend, Integration und Transparenz.

Wiederkehr
Christoph Wiederkehr, Vizebürgermeister von Wien / FOTO: Amel Topcagic

Kommission bis Ende des Sommers

Am Mittwoch spricht Wiederkehr mit einer Kommission. In der Kommission ist neben der Kinder- und Jugendanwaltschaft auch das Kinderschutzzentrum Möwe und die Kinder- und Jugendhilfe Wien vertreten. Erste Ergebnisse erwartet der Vizebürgermeister gegen Ende des Sommers. Diesen möchte Wiederkehr “nicht vorgreifen”.

Quellen: heute.at

Vorheriger ArtikelDie witzigsten Balkan-WIFI-Passwörter
Nächster ArtikelMarcelo: “Es sind dieselben Anführer, die uns in den Krieg und in die EU geführt haben”
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!