Start NEWS PANORAMA Wien-Favoriten: 14-Jährige vom eigenen Bruder erstochen!
HINTERGRÜNDE UNKLAR

Wien-Favoriten: 14-Jährige vom eigenen Bruder erstochen!

FOTO: iStockphoto

Heute Morgen kam es in Wien-Favoriten zu einem Mord an einer 14-Jährigen. Ihr 18-jähriger Bruder stellte sich kurze Zeit später in einer Polizeistation selbst.

Im Innenhof einer Wohnhausanlage in der Puchsbaumgasse nahe dem Reumannplatz wurden einem afghanischen Mädchen am Montagmorgen laut Polizei mehrere Stiche mit einem Messer zugefügt. Anrainer hörten laute Schreie und alarmierten gegen 8 Uhr die Polizei. Rettungsversuche durch Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten und die Berufsrettung blieben vergebens – das Mädchen verstarb noch am Tatort.

LESEN SIE AUCH: Blutbad: Kroate erschießt Sohn und neuen Partner seiner Ex

  

Ein sechsjähriger Junge und der neue Partner seiner Mutter mussten in einem Kugelhagel sterben, das der Vater des Kindes vermutlich aus Eifersucht mit einem Sturmgewehr aus jugoslawischen Armeebeständen eröffnete.

 

Der Bruder des Opfers stellte sich kurze Zeit später auf einer Polizeiinspektion und soll ein Geständnis abgelegt haben. Mit etwa 13 Messerstichen soll er seine Schwester an Hals, Brust und Bauch tödlich verletzt haben.

Die Hintergründe der Tat sind zum jetzigen Zeitpunkt völlig unklar, heißt es seitens der Polizei. Die Ermittlungen seien umfangreich und die Spurensicherung laufe noch. Der 18-Jährige wird derzeit noch vernommen.