Start Inland
LEBENSQUALITÄTSSIEGER

Wien ist erneut Spitzenreiter

(Foto: iStock/arcady_31)

Laut dem Global Liveability Index der EIU (Economist Intelligence Unit) ist Wien erneut die lebenswerteste Stadt der Welt.

EIU – das jährliche Ranking der besten Wohnorte der Welt, das 172 Städte in fünf Kategorien bewertet, ist ein guter Indikator dafür, wie lebenswert eine bestimmte Stadt ist, und Städte werden in fünf Kategorien bewertet: Stabilität, Gesundheit, Kultur und Unterhaltung, Bildung und Infrastruktur, schreibt Index.hr.

In den letzten zwei Jahren wurde das Ranking stark von der Covid-19-Pandemie beeinflusst, wobei Quarantänen und soziale Distanzierungsmaßnahmen die Ergebnisse für Kultur, Bildung und Gesundheit in Städten auf der ganzen Welt beeinflussten, schreibt Condé Nast Traveler. Betrachtet man die Top 10, dominieren Metropolen in Westeuropa und Kanada, aber auch Australien und Japan rangieren ganz oben.

Das sind die Bewertungen von Wien

  • Gesamtbewertung: 99,1
  • Stabilität: 100
  • Gesundheit: 100
  • Kultur und Umwelt: 96,3
  • Bildung: 100
  • Infrastruktur: 100

Wien schaffte es letztes Jahr aufgrund von pandemiebedingten Schließungen nicht unter die Top 10, belegte aber dieses Jahr wieder den ersten Platz – eine Position, die es 2018 und 2019 hatte. Die Stadt erhielt in fast allen Kategorien eine perfekte Punktzahl dank seiner blühenden Kunst- und Kulturszene und unglaubliche Gesundheit und Bildung.

Zwischen Opernbesuch, Gartenbesichtigung im Schloss Schönbrunn und Sachertorte wird es hier nie langweilig. Darüber hinaus investiert die lokale Regierung viel in Infrastruktur und Wohnraum, sodass die Lebenshaltungskosten viel niedriger sind als in ähnlichen europäischen Städten.

Wie finden Sie den Artikel?