Start News Chronik
Unglück

5 Tote: Bühnen stürzt bei Wahlkampfveranstaltung ein (VIDEOS)

(FOTO: Screenshot X/@rthur013)
(FOTO: Screenshot X/@rthur013)

Während einer Wahlkampfveranstaltung auf einem Baseballfeld in San Pedro Garza García, einer Gemeinde im nordöstlichen Bundesstaat Nuevo León, Mexiko, ereignete sich ein tragisches Unglück.

Augenblicke des Horrors

Während der Veranstaltung ergriffen starke Winde die Struktur der Bühne, woraufhin diese in sich zusammenfiel und das Publikum unter sich begrub. Sofort entstand eine panische Flucht aus dem Gefahrenbereich. Videos in sozialen Netzwerken dokumentieren die schockierenden Momente und das Chaos, das sich auf dem Feld ausbreitete.

Auch ein Kind unter Todesopfern

Bei dem Unglück kamen mindestens fünf Personen ums Leben, darunter ein Kind, und weitere 50 erlitten Verletzungen. Die Tragödie rief landesweit Bestürzung hervor und wurde von Präsident Andrés Manuel López Obrador in den sozialen Medien betrauert.

Folgen des Unfalls

Der Vorfall wirft ein Schlaglicht auf die Sicherheitsvorkehrungen bei öffentlichen Veranstaltungen im Vorfeld der anstehenden Wahlen am 2. Juni in Mexiko. Jorge Álvarez Maynez, der den Vorfall unverletzt überstand, betonte, dass seine Gedanken bei den Opfern und deren Angehörigen seien.

Er befindet sich momentan in ärztlicher Behandlung, während Mitglieder seines Teams unter den Verletzten sind. Präsident Andrés Manuel López Obrador drückte sein Bedauern über das Unglück aus und kündigte Unterstützung für die Opfer und ihre Familien an. In einem Appell in den sozialen Medien mahnte er darüber hinaus zur Vorsicht aufgrund der weiterhin bestehenden Unwettergefahr in der Region.

Umfassende Untersuchung

Die bevorstehenden Wahlen am 2. Juni, bei denen es um das Präsidentenamt, Parlaments- sowie regionale Ämter geht, werfen nun Schatten auf die Sicherheitsvorkehrungen bei politischen Veranstaltungen im Land. Der Gouverneur von Nuevo León, Samuel García, hat vor Ort seine Bestürzung über das Geschehene zum Ausdruck gebracht und eine umfassende Untersuchung des Vorfalls angekündigt.