Start NEWS PANORAMA Auch 2022 Geisterspiele? Mit Sportwetten & dem richtigen Einzahlungsbonus holst du Stimmung...
STIMMUNG

Auch 2022 Geisterspiele? Mit Sportwetten & dem richtigen Einzahlungsbonus holst du Stimmung ins Wohnzimmer

STADION_SITZPLAETZE
(FOTO: zVg.)

Die Omikron-Variante hat Europa fest im Griff. Nicht nur in Österreich drohen erneute Geisterspiele, auch in den europäischen Topligen müssen sich die Sportfans auf Stille einstellen. Für viele gehören Stimmung, Emotionen und Choreographien von den Rängen der Hallen und Stadien jedoch zu einem perfekten Sporterlebnis dazu. Doch wenn das schon nicht möglich ist, dann muss zumindest deine Sportwette auf das nächste Spiel oder den nächsten Wettbewerb dafür sorgen, das du dennoch mit Leidenschaft dabei sein kannst. Daher schauen wir uns im Folgenden die Kriterien bei der Wahl eines Einzahlungsbonus an, um für dich den passenden zu finden!

Insbesondere für Neukundinnen und Neukunden ist der sogenannte Einzahlungsbonus bei vielen Wettanbietern populär. Dennoch gibt es einige Unterschiede, über die du bescheid wissen solltest, um dir die Freude über dein Extra-Budget nicht zu ruinieren. Beachtest du diese Hinweise, dann ist auch gute Stimmung garantiert, wenn keine Fans im Stadion sind!

Höhe des Einsahlungsbonus
Zuerst springt selbstverständlich die Bonussumme ins Auge. Ein üblicher Betrag dafür sind 100 Euro. Allerdings gibt es auch Abweichungen der Summe nach oben oder unten. Einige Anbieter haben sogar einen Einzahlungsbonus von bis zu 200 Euro für ihre neue Kundschaft parat, was Das konkret bedeutet, dass Kundinnen und Kunden für 200 Euro Einzahlung zusätzliche 200 Euro zum spielen erhalten. Insgesamt kannst du also mit 400 Euro wetten, von denen du lediglich 200 Euro selbst eingezahlt hast.

Jedoch solltest du beachten,, dass andere Unternehmen zwar niedrigere Einzahlungssummen für den Einzahlungsbonus anbieten,  dafür jedoch teilweise mit bis zu 200 Prozent des Betrages verdreifachen. Bei 100 Euro Einzahlung erhältst du dann bereits 200 Euro zusätzlich für deine Wetten. Es ist daher durchaus möglich, dass sich der Einzahlungsbonus von Unternehmen mit geringerer Maximaleinzahlung mehr lohnen.

Umsatzbedingungen
Außerdem solltest du auf jeden Fall die Umsatzbedingung beachten. Diese regelt, unter welchen Umständen du dir deinen Wettgewinn, den du mittels deines Einzahlungsbonus erzielt hast, auszahlen lassen kannst. Entscheidend ist dabei, wie oft du deinen erhaltenen Bonusbetrag umsetzen musst. Während einige Anbieter fordern, dass der Bonusbetrag nur lediglich 1x umgesetzt werden soll, fordern andere Unternehmen ein vielfaches Umsetzen der Bonusbedingungen. Teilweise muss der Bonusbetrag bis zu 20x umgesetzt werden, damit man sich den daraus resultierenden Gewinn auszahlen lassen kann. Ein Beispiel: Wenn du 100 Euro Einzahlungsbonus erhältst, müsstest du insgesamt 2000 Euro umsetzen, um dir den Betrag auszahlen lassen zu können. Ganz schön viel!

Mindestquote
Zudem geben die Wettanbieter Mindestquoten vor, welche eine Wette erfüllen muss, um als umgesetzt zu gelten. Die Range beginnt dabei bei vermeintlich sicheren Wetten ab einer Quote von 1,2. Das bedeutet, dass du in den meisten Fällen auch auf klare Favoriten setzen kannst, die dementsprechend schwach quotiert sind. Andere Anbieter jedoch verlangen einen Wettumsatz für Quoten ab 2,0. Bei der Wahl eines solchen Wettbonus solltest du dir demnach im Klaren sein, dass du dann zum Beispiel  keineswegs jedes Spiel der deutschen Bundesliga auf den FC Bayern tippen kannst, wenn du die Bonusbedingungen erfüllen möchtest.

Umsetzungsfrist
Zu guter Letzt spielt auch die Umsetzungsfrist eine gewichtige Rolle. Schaffst du es nicht innerhalb dieser vorgegebenen Frist, die vorgeschriebenen Bonusbedingungen zu erfüllen, kannst du dir den Betrag auch nicht auszahlen lassen. Schaue daher immer, wie lange du Zeit hast, um die Bedingungen zu erfüllen. Wenn du deinen Betrag oft umsetzen musst, solltest du eine dementsprechend lange Frist haben, um diese Vorgaben zu erfüllen.

Welcher Einzahlungsbonus passt zu mir?
Viele Faktoren spielen bei der Beurteilung eines guten Einzahlungsbonus eine Rolle. Da dieser jedoch neben der Quoten und dem Bestandskundenbonus bei den meisten Wettinteressierten die größte Rolle bei der Wahl des Anbieters spielt, lohnt sich eine genaue Betrachtung durchaus. Dabei sollten sich Kundinnen und Kunden klarmachen, welcher Wettbonus zu ihnen individuell am besten passt. In der Regel erfüllt der Einzahlungsbonus nämlich unterschiedliche Anforderungen und es gibt keinen Bonus, der eine hohe Auszahlung zu geringen Umsatzbedingungen bietet, gleichzeitig top Quoten hat und über einen langen Zeitraum umzusetzen ist. Es muss daher abgewogen werden: Personen, welche lediglich gelegentlich wetten, sollten dabei beispielsweise keine zu großen Hürden in Form von hohen Umsatzbedingungen und kurzen Umsatzfristen nehmen. Für Wettenthusiasten, welche wöchentlich mehrfach höhere Beträge setzen, kann ein hoher Einzahlungsbonus durchaus lukrativ sein.

Vorheriger ArtikelNeuer Corona-Bonus kommt: Diese Betriebe erhalten bis zu 2700 Euro
Nächster ArtikelKickl auf Corona-Demo: „Ich habe mich impfen lassen“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!