Start News Chronik Bei Corona-Kontrolle: Kosovare fliegt mit gefälschtem Ausweis auf
AUSGEWIESEN

Bei Corona-Kontrolle: Kosovare fliegt mit gefälschtem Ausweis auf

Murtaler Polizisten kontrollierten stichprobenartig die Einhaltung der 2G-Regel. (FOTO: iStockphoto)

Eine Corona-Kontrolle im Steirischen Handel führte für einen Kosovaren zu verheerenden Folgen: Er flog mit seinem gefälschten kroatischen Personalausweis auf.  

Am Montagnachmittag kontrollierten Polizisten in Fohnsdorf (Bezirk Murtal, Steiermark) in mehreren Geschäften stichprobenartig die Einhaltung der 2G-Regel. Dabei stießen sie auf einen illegal eingereisten Kosovaren. Der 26-Jährige zeigte zur Identifikation seinen kosovarischen Reisepass und einem kroatischen Personalausweis vor. Das machte die Beamten stutzig. Bei der genaueren Überprüfung stellten sie fest, dass der Personalausweis eine Totalfälschung war.

Aufenthalt erschlichen
Bei der Einvernahme durch die Polizisten gab der 26-Jährige an, sich die Fälschung in Slowenien besorgt zu haben, um sich einen rechtmäßigen Aufenthalt zu erschleichen und so in Österreich arbeiten zu können. Der falsche Ausweis wurde sichergestellt, der Kosovare bei der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt und zur sofortigen Ausreise aufgefordert. 

Mitbewohner hatte auch gefälschten kroatischen Ausweis
Im Laufe weiterer Ermittlungen stellten die Polizisten fest, dass auch der Mitbewohner des 26-Jährigen, ebenfalls ein Kosovare (25), vermutlich ebenfalls einen gefälschten kroatischen Personalausweis verwendete. Damit meldete auch er sich in Zeltweg als kroatischer Staatsbürger an und erschlich er sich ein Aufenthaltsvisum.

Allerdings konnte der zweite Verdächtige nicht mehr zum Sachverhalt befragt werden. Laut seinem Arbeitgeber hätte er Österreich bereits verlassen. Auch er wird bei der Staatsanwaltschaft Leoben angezeigt.

Vorheriger Artikel„Super-Immunität“: diese Personen sind gegen alle Mutationen geschützt
Nächster ArtikelDiese ex-YU Stars sind 2021 von uns gegangen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!