Start NEWS PANORAMA Bosnien am Mars: NASA-Flugobjekt landet auf “Jezero”
WELTALL ERKUNDUNG

Bosnien am Mars: NASA-Flugobjekt landet auf “Jezero”

(FOTOS: Twitter/iStock)

Es herrscht Euphorie im bosnischen Dorf Jezero. Der NASA-Rover “Perserverance” ist am Mars gelandet, in einem Krater, der nach dem Ort im serbischen Teil der Republik benannt wurde.

Nach rund 6 Monaten war es Donnerstagnacht soweit: Der US-Rover “Perseverance” ist auf dem Mars gelandet. Es ist ein besonders historischer Tag für das bosnische Dorf Jezero, in dem ca. 1000 Menschen leben. Denn der Krater, der das Ziel der Marsmission und der Ort der Landung war, wurde “Jezero” benannt. Das ist eine große Ehre für die kleine Ortschaft in der bosnischen Teilrepublik Republika Srpska. Seit den Jugoslawienkriegen herrschte hier viel Not und Armut, da freute man sich umso mehr über die plötzliche internationale Aufmerksamkeit. Schüler in Jezero veranstalteten sogar ein Volleyball-Match, bei dem die Mannschaften “Erde” und “Mars” spielten.

Die Bürgermeisterin Snežana Ružičić äußerte sich ebenfalls dazu: “Es hat unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Als ich den Brief der NASA erhielt, war ich amüsiert. Ich dachte, es sei Fake News. Auch die Anwohner haben unterschiedlich reagiert. Einige fanden es großartig, andere machten sich darüber lustig. Die Leute sagen: Unsere Bürgermeisterin wird uns zum Mars bringen”. Nach der Gratiswerbung hofft man von Seiten der Politik auf Investitionen, um das Leben in dem Ort zu verbessern. Dem politisch und ethnisch zerrissenen Dorf würde dies sicher nicht schlecht tun.

Suche nach Leben
Jezero heißt auf vielen slawischen Sprachen “See”. In dem besagten Krater am Mars soll sich vor drei bis vier Milliarden Jahren Wasser befunden haben. Das Ziel der Marsmission war es, nach Spuren mikrobiellen Lebens am Mars zu suchen und Klima und Geologie des Roten Planeten zu erforschen. “Unsere Reise ging von der Suche nach Wasser über zu der Frage, ob der Planet bewohnbar war, bis hin zur Suche nach komplexen Chemikalien.”, so der Leiter der Wissenschaftsmission der NASA.