Start NEWS SPORT Bosnischer Frauenfußball wird zum Boxkampf (GALERIE)
SKURRIL

Bosnischer Frauenfußball wird zum Boxkampf (GALERIE)

Boxkampf bei bosnischem Frauenfußball
Die bosnische Kickerin lies gegen ihren Gegenspielerin die Fäuste fliegen. (FOTO: Facebook)

Das gute Spiel zwischen dem ŽFK Željezničar und ŽFK Mladost in Nević polje (Novi Travnik), welches mit dem Resultat 1:1 endete wurde, von einer Schlägerei überschattet.

In der 87. Minute warf die ŽFK Željezničar-Spielerin Silvija Sekačić ihre Gegnerin vom ŽNK Mladost, Adna Ljubanović zu Boden. Danach setzte sie sich auf ihren Rücken und schlug mehrmals mit der Faust auf sie ein.

LESEN SIE AUCH: Arnel Jakupović: Österreichs größte Sturmhoffnung spielt für Bosnien?

Anfang des Jahres sorgte ÖSterreichs Fußball-U19-Teamstürmer Arnel Jakupović mit seinem Transfer von Middlesbrough zum FC Empoli für Verwunderung. Doch der 18-jährige erhofft sich dort an die Profis herangeführt zu werden.

Nicht einmal der erste Schiedsrichter Senad Dervić konnte die aggressive Sekačić von der Gegenspielerin trennen. Die Zuseher bezeichneten die Szenen als UFC-Kampf, da sie trotz des Urgierens des Schiris weiterhin zuschlug.

Erst nachdem die anderen Spielerinnen beider Mannschaften einschritten, beruhigte sich die Situation wieder.

Ob Silvija Sekačić nun mit einer roten Karte und Spielsperre bestraft wird, wird sich noch zeigen.

Der ŽNK Mladost erwartet laut offiziellem Statement, dass der Fußballverband der Föderation Bosnien-Herzegowina eine adäquate Strafe aussprechen wird.

Fotos von dem Boxkampf am Rasen auf der Seite 2!