Start NEWS POLITIK ‘Der Spiegel’ zeigt, wie kroatische Polizei Flüchtlinge foltert (VIDEO)
EU-AUSSENGRENZE

‘Der Spiegel’ zeigt, wie kroatische Polizei Flüchtlinge foltert (VIDEO)

Flüchtlinge_Kroatien_Gewalt_Push_Back_SOS_Balkanroute_Asylpolitik
Foto: No Name Kitchen / Der Spiegel

Schon längere Zeit häufen sich Berichte über Gewalt kroatischer Grenzpolizisten gegen Flüchtlinge entlang der dortigen EU-Außengrenze zu Bosnien.

“Schläge, Elektroschocks, ausgerissene Zehnägel”, schreibt das deutsche Magazin “Der Spiegel”, welches nun auch den Videobeweis für eine brutale Vorgangsweise der kroatischen Grenzpolizei liefert. Das Video zeigt dabei maskierte Polizisten mit Sturmhauben, wie sie Flüchtlinge nach Bosnien zurückschieben. Der Vorfall soll sich am 24. März ereignet haben.

“Wie blind auf mich eingeschlagen”
“Ein Polizist hatte so etwas wie ein Seil, das um einen Stock gewickelt war. Wenn jemand weglaufen wollte, konnte er mit dem Seil weit hinterherwerfen. Es hat so wehgetan”, sagt der Flüchtling Ibrahim zum Spiegel. “Sie haben wie blind auf mich eingeschlagen”, sagt er.

Er berichtet davon, wie die Polizisten mit Brechstangen auf einen anderen und ihn mit einem dicken Ast folterten. Das Equipment, über welches er redet, ist im Video auch ganz klar zu sehen.

“KRANK UND SCHOCKIEREND”: Ärztliche Befunde bestätigen die Vorwürfe gegen Kroatien (VIDEO).

Gepostet von KOSMO am Mittwoch, 21. Oktober 2020


Sexueller Missbrauch
Erst vor kurzem hat neben dem deutschen Magazin auch “The Guardian” mehrere Fälle von Push-Backs recherchiert, unter anderem auch einen Fall von sexuellem Missbrauch durch kroatische Polizisten. Auch internationale Organisationen und NGOs wie SOS Balkanroute behaupten seit Jahren, dass diese Zustände Gang und Gebe und Alltag an der kroatischen Grenze sind.

Dass Kroatien durch die immer größere Zahl an Beweisen unter Druck gerät, zeigt auch die Tatsache, dass die Europäische Kommission bis Jänner Stellung zu den Geschehnissen an der kroatischen Grenze beziehen muss. Ebenso gab es bereits auch einen Antrag im österreichischen Nationalrat zu dem Thema. Die NGO SOS Balkanroute hat zum Weltflüchtlingstag im Juni auch der Justizministerin Alma Zadić 1467 A4 Seiten mit Reports über illegale Push-Backs übergeben.

Ignoriert die EU die Gewalt gegen Geflüchtete entlang der kroatischen Außengrenzen?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Die kroatische Polizei hat bisher immer alle Vorwürfe dementiert. Wie man im kroatischen Innenministerium auf dieses Video reagieren wird, bleibt abzuwarten.

Das Video des Vorfalls könnt ihr auf der nächsten Seite sehen!