Start Aktuelles
Tot

Dietrich Mateschitz, Gründer von Red Bull, ist gestorben 

Wo ist Red Bull-Gründer Dietrich Mateschitz?
(FOTO: EPA-EFE/Gero Breloer)

Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz ist nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren gestorben, 38 Jahre nachdem er die berühmte Marke gegründet hatte, die seit 2005 auch in der Formel1 vertreten ist.

Der Österreicher mit slawischen Wurzeln gründete in Partnerschaft mit Chalerm Yoovidhya Red Bull 1984, nachdem er auf einer Thailand-Geschäftsreise als Mitarbeiter von Procter & Gamble das Getränk Krating Daeng entdeckt hatte, aus welchem später Red Bull wurde. 

Dieses machte er zum meistverkauften Energy-Drink der Welt. Zum Zeitpunkt seines Todes besaß er 49 Prozent von Red Bull. 

Neben dem dem Erwerb des Jaguar-Formel1-Teams kaufte Mateschitz auch den aktuellen Red Bull Ring, der bis dahin A1-Ring hieß. Die Strecke wurde 2011 vor der Rückkehr in den F1-Kalender im Jahr 2014 wiedereröffnet. 

Sein Vermögen wird auf 25 Milliarden Dollar geschätzt. Er hinterlässt Frau Marion und Sohn Mark.

Wie finden Sie den Artikel?