Start NEWS Chronik Eltern ließen Kind sterben: Mutter bekam siebtes Kind im Gefängnis
KREMS

Eltern ließen Kind sterben: Mutter bekam siebtes Kind im Gefängnis

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Aus religiösen Gründen sollen die Eltern ihrer Tochter nicht zum Arzt gebracht haben. Dies führte dazu, dass das Mädchen an einer unbehandelten Bauchspeicheldrüsenentzündung starb.

Ein Ehepaar aus Krems muss sich vor Gericht verantworten, weil sie ihrer Tochter ärztliche Hilfe verwehrt haben. (KOSMO berichtete) Die 13-Jährige soll laut der „Kronen Zeitung“ eine chronische Entzündung gehabt haben, die laut Ermittlern leicht behandelt hätte können. Die genaue Todesursache ist derzeit aber noch unklar.

Geburt im Gefängnis
Wenige Tag nach dem Tod der 13-Jährigen gebar die Mutter in der Justizanstalt Krems ein weiteres Kind. Die Mutter und der Vater sitzen in Untersuchungshaft, während die Kinder in eine Betreuungseinrichtung des Landes gebracht wurden.