Start NEWS SPORT EM-Quali: Bosnien-Herzegowina gegen Österreich
HANDBALL

EM-Quali: Bosnien-Herzegowina gegen Österreich

Bei der Handball-WM 2015 in Katar besiegte Österreich Bosnien mit 23:21. Ob sich das Ergebnis wiederholen wird? (Foto: zVg.)

Am Samstag spielen die österreichischen und die bosnischen Handball-Männer für das EM-Ticket in der Wiener Albert-Schultz-Halle. Für beide Länder geht es um die Qualifikation für die Endrunde 2018 in Kroatien.

Bosnien-Herzegowina musste sich am Mittwoch beim Spiel gegen Spanien, geschlagen geben. Der Favorit Spanien siegte mit 25:19 gegen das Balkan-Land. Für das österreichische Nationalteam gab es am selben Abend einen Grund zu feiern. Denn sie Österreicher siegten gegen die Finnen mit 39:36. Damit würde für das österreichische Team sogar ein Unentschieden für die Quali ausreichen.

LESEN SIE AUCH: Senad Grošić: “Man sollte mit Extremsport nicht leichtsinnig umgehen” (Video)

Die österreichische BMX-Größe Senad Grosic ist einer der ersten Athleten, die um die Jahrtausendwende, einen offiziellen Red-Bull-Vertrag bekommen haben. KOSMO hat mit dem Extremsportler über seine steile Karriere, den Umgang mit Angst und seine Balkan-Wurzeln gesprochen.

 

Dass Bosnien-Herzegowina kein einfacher Gegner sein wird, beweisen Spieler wie Benjamin Buric oder Marko Panic. Viele Spieler der bosnischen Nationalmannschaft spielen in internationalen Mannschaften. Panic ist beim französischen Klub  Chambéry unter Vertrag. Bei der Weltmeisterschaft 2015 in Katar feierte Österreich einen knappen 23:21-Sieg gegen Bosnien. Ob sich das Ergebnis wiederholen wird, wird sich morgen um 20:25 Uhr zeigen. Das Spiel wird live auf ORF SPORT+ übertragen.