Start News Chronik
SOKOBANJA

Explosion: Mindestens acht Tote bei Grubenunglück in Serbien

RUDNIK
(FOTO: zVg.)

Bei einem schlimmen Grubenunglück in “Soko” in Čitlik sind mindestens acht Bergleute gestorben. Ungefähr 20 weitere Mitarbeiter erlitten bei dem tragischen Schachteinsturz in einem Kohlebergwerk leichte Verletzungen, schreibt RTS.

Wie die serbischen Medien berichten konnten am Freitag insgesamt 65 Bergleute in Südserbien geborgen werden. Eine Methangasexplosion in Sokobanja war der Auslöser des schrecklichen Unglücks. Einige Teile der Grube seien durch die heftige Explosion eingestürzt. Die Bergleute sollen seit einigen Tagen in der Grube einen unangenehmen Geruch verspürt haben, doch diese Nachricht wurde noch nicht bestätigt. Bereits 1998 kamen nach einer Methangasexplosion rund 29 Bergleute im Bergwerk von Sokobanja ums Leben.

Quelle: Kurier-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?