Gewalt gegen Frauen: Diese Stars haben sich entschieden, öffentlich NEIN zu sagen!

MISSHANDLUNG

Gewalt gegen Frauen: Diese Stars haben sich entschieden, öffentlich NEIN zu sagen!

3150
Stars-Gewalt-gegen-Frauen
(FOTO: Instagram-Screenshot)

MISSHANDLUNG. Über Gewalt spricht man nicht gerne und noch heute ist sie für viele Frauen ein Tabuthema. Sei es aus Scham, aus Angst, aufgrund von Selbstvorwürfen oder Ähnlichem, neigen Sie dazu, physische und psychische Gewalt durch ihren Partnern hinzunehmen. Bekannte Persönlichkeiten sind in dieser Frage keine Ausnahme, auch wenn sie auf den ersten Blick ein problemloses Leben zu führen scheinen. Aber die Zahl der Frauen, die sich entschieden haben, Widerstand zu leisten und damit die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem der Gewalt zu lenken, ist nicht gering.

Rihanna

5 dayz. #KILLAWATTFOILS. Lip Luminizers. #FENTYBEAUTY all summer! @fentybeauty May 21

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

Ihr Fall häuslicher Gewalt ist 2009 bekannt geworden, als Chris Brown, Rihannas damaliger Partner, die Sängerin schlug und mit dem Kopf gegen ein Fenster schlug. Sie hat damals offen darüber gesprochen, und es gibt auch Bilder davon, die der Öffentlichkeit bekannt sind. Grund für die Gewalt war ein Streit um die SMS-Botschaft einer anderen Frau. „Ich habe ihn beim Lügen ertappt und er wollte es nicht zugeben. So ist die Situation eskaliert“, sagte Rihanna. Obwohl sie ihn damals verließ, hat das Paar später wieder zusammengefunden.

Milica Dabović

Lepotica

Ein Beitrag geteilt von Milica Dabović (@_dabovicka_2) am


Die ehemalige Basketballspielerin hat durch ihren ehemaligen Freund Šime Šiklić Simon Gewalt erlitten. Obwohl sie schon in der Mittagszeit geschlagen und gewürgt worden war, fand Milica erst gegen Mitternacht die Kraft, die Polizei zu rufen und den Fall anzuzeigen. „Dass eine gewisse Zeit vergeht, ist überhaupt nicht ungewöhnlich, und einige Frauen ringen sich nie dazu durch, die Gewalt anzuzeigen. Ich habe meinen ganzen Mut zusammengenommen und das getan, und ich rufe alle Frauen auf, sich gegen den Gewalttäter zu wehren und Übergriffe unbedingt anzuzeigen“, sagte sie.

Auf der nächsten Seite geht’s weiter!