Start NEWS Google sperrt Huawei: Geht der Handy-Gigant jetzt zu Grunde?
AUF SCHWARZER LISTE

Google sperrt Huawei: Geht der Handy-Gigant jetzt zu Grunde?

Huawi wird nicht mehr von Google unterstützt
In Zukunft wird das Smartphone kein Google Search, Gmail oder Play Store mehr haben. (FOTO: iStock)

Die chinesische Telefonmarke ist ab sofort auf der schwarzen Liste der US-Regierung. Demnach wird es Einschränkungen in der Zusammenarbeit mit Google und anderen Technologiekonzernen geben.

Der Google-Mutterkonzern Alphabet soll die Bereitstellung von Hardware und vieler Software-Dienste eingestellt haben, so laut Informanten. Da die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Smartphone-Anbieter gecancelt ist, werden auch Zugriffe auf wesentliche Android Features gestrichen werden.

Kein Gmail und kein Play Store
Da bei dem Internet-Giganten das Betriebssystem Android entwickelt wird, ist er auch ein wichtiger Partner für Huawei. Zwar werden die fertigen Systeme quelloffen zur Verfügung gestellt, außerhalb von China werden aber nur Handys mit integrierten Google-Diensten verkauft. Diese müssen, um benutzt werden zu können, aber vom Hersteller lizensiert werden. Damit ist der Gebrauch von Google auf Huawei-Smartphones nicht mehr möglich.

Mit diesen Einschränkungen könnte das, das Ende für den chinesischen Anbieter in Europa sein.

Entwarnung für derzeitige User
Google gab ein Statement ab und bestätigte, dass es sich an die Anordnungen der US-Regierung halten würde. Ebenfalls betonten sie aber auch, dass für derzeitige Nutzer der Huawei-Handys keine Einschränkungen gegeben sein werden.

Mehr zu der Hintergrundgeschichte findet ihr auf der nächsten Seite!