Start NEWS POLITIK Internationale Krisengruppe präsentiert 3 Lösungen für Kosovo-Frage
BILATERALES ABKOMMEN

Internationale Krisengruppe präsentiert 3 Lösungen für Kosovo-Frage

(FOTO: zVg.)

Neben einer Analyse der politischen Situation in Serbien und im Kosovo sowie auf internationaler Ebene und einer Zusammenfassung des aktuellen Dialogs präsentierte die Krisengruppe drei mögliche Optionen, um die Kosovo-Frage zu lösen.

Die Internationale Krisengruppe (International Crisis Group – IG) ist eine NGO, die sich zum Ziel gesetzt hat, ein Abkommen zwischen Serbien und dem Kosovo zu erzielen. Kürzlich veröffentlichte die IG einen Bericht, in welchem betont wird, dass ein Scheitern der Verhandlungen und ein langandauernder Status Quo negative Folgen für sowohl Serbien als auch den Kosovo hätte. Ebenso werden Brüssel und Washington dazu aufgerufen, sich konstruktiv an einer Lösung der Kosovo-Frage zu beteiligen, um ein Fehlschlagen der Verhandlungen zu verhindern.

Einer der Experten und Autoren des Berichts, Marko Prelec, erklärte gegenüber Radio Slobodna Evropa (RSE), dass wesentliche Änderungen im Zugang erforderlich seien, um den Dialog positiv abzuschließen, d.h. auf der Grundlage gegenseitiger Anerkennung. In Anbetracht dessen, wie die endgültige Vereinbarung aussehen könnte, sieht der Bericht drei Hauptmöglichkeiten für ein bindendes Abkommen zwischen den zwei Streitparteien, fügte Prelec hinzu.

Die 3 Optionen im Überblick findet ihr auf der zweiten Seiten!