Start NEWS PANORAMA Drastische Kürzung bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld wegen Kurzarbeit

Drastische Kürzung bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld wegen Kurzarbeit

CORONAVIRUS_KRISE_FINANZ_TASCHENRECHNER_ARMUT
(FOTO: iStock)

Aufgrund der Kurzarbeit drohen auch bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld weitere Kürzungen, die viele Bürger in eine weitere finanzielle Krise stürzt.

Üblicherweise werden bei Urlaubs- und Weihnachtsgeld sechs Prozent an Einkommenssteuern abgezogen. Auch bei der Kurzarbeit werden die Sonderzahlungen vom höheren Vollbezug berechnet, was dazu führt, dass die Arbeiter und Angestellten weniger Geld bekommen.

Der steuerbegünstigte Betrag ist zum geringeren Lohn, aufgrund der verkürzten Arbeitszeit, viel höher und fällt diesmal mit 25 bis 50 Prozent aus. „Das wird ein ganz böses Erwachen geben und kann im Einzelfall Hunderte Euro ausmachen“, erklärt Experte Rainer Kraft (Vorlagenportal.at) gegenüber der „Kronen Zeitung“ und prognostiziert fatale Folgen.

Besonders da viele Österreicher das zusätzliche Gehalt als letzte Möglichkeit sehen ihre Schulden zu begleichen und größere, notwendige Anschaffungen zu finanzieren, drohen nun potenziell mehr Menschen in die Armut abzurutschen.