Start News Chronik Mann endet nach Geburtstagsfeier im Wellenstrudel und ertrinkt
MANN IM MEER VERSCHWUNDEN

Mann endet nach Geburtstagsfeier im Wellenstrudel und ertrinkt

Kosmo-Chalkidiki-Mazedonien
(FOTO: EPA/Dimitris Tosidis)

Drei junge Männer feierten Geburtstag und beschlossen, trotz des starken Windes, ins Meer zu springen. Diese Idee hatte verheerende Folgen.

Von den drei Mazedoniern, die bei Chalkidiki im Meer verschwanden, wurden nur zwei lebend gefunden.

Ein Mann wurde von einem Frachtschiff gesichtet und ins Krankenhaus in Nea Skioni gebracht.

Es handelt sich um einen 30-jährigen Mann aus Nordmazedonien, der mit seinen Freunden, 25- und 28-jährigen Männern, in Possidi Urlaub machte. Er war einer der zwei Überlebenden, der wie durch ein Wunder 18 Stunden lang gegen die Wellen und so weit von der Küste entfernt kämpfte.

Sein Freund, 25-jähriger Mazedonier, wurde zuvor gerettet.

In der Suchaktion waren ein Hubschrauber der Luftwaffe, zwei Schiffe der Küstenwache und zwei Schiffe beteiligt, während private Fahrzeuge und freiwillige Rettungskräfte in der Nähe bei der Suche geholfen haben.