Start NEWS PANORAMA Mann muss nach Balkan-Urlaub 1.447 Euro zahlen!
BLÖD GELAUFEN

Mann muss nach Balkan-Urlaub 1.447 Euro zahlen!

Handyrechnung
Dieses Monat fließt das ganze Gehalt in die Handyrechnung! (FOTO: iStock)

Nach einem Urlaub in Nordmazedonien muss der 31-jährige Haki knapp 1.450 Euro zahlen, weil sein Smartphone automatisch ins Roaming ging.

Außerhalb der EU sorgen Roaming-Gebühren immer wieder für horrende Telefonrechnungen, das bekam jetzt auch ein 31-Jähriger aus Melk zu spüren. Bei einem Kurzurlaub in Nordmazedonien stieg sein Smartphone automatisch ins Roaming ein und verursachte hohe Handykosten. „Ich habe mein Handy im Auto gelassen und erst nach etwa 24 Stunden das Roaming ausgeschaltet“, so der Mann gegenüber den Medien.

Die nächste A1-Rechnung brachte dann eine böse Überraschung mit sich. Satte 1.447,78 Euro muss der Mann nun zahlen. Die Rechnung ist zwar bezahlt, der Frust ist aber dennoch groß: „Mir blieb nichts anderes übrig. Ärgerlich ist es trotzdem, das ist ja gleich ein ganzer Monatslohn, der draufgeht.“