Start News Sport
"HERO BALL"

Nikola Jokic bekommt eigene Anime-Serie (VIDEO)

(FOTO: EPA-EFE/JIM LO SCALZO, Screenshot/YouTube, Bleacher)

Der serbische Basketball-Profi Nikola Jokic ist einer der Hauptcharaktere in der zweiten Folge der von Bleacher Report produzierten Animationsserie „Hero Ball“: der Star-Basketballer dient nämlich als der Bösewicht.

Der von der US-amerikanischen National Basketball Association (NBA) bereits zum zweiten Mal in der Folge mit dem Titel „Most Valuable Player“ (MVP, zu Deutsch: wertvollster Spieler) ausgezeichnete Nikola Jokic wird in dem Anime als ein mit Superkräften ausgestatteter Schmied dargestellt. Seine Gegenspieler sind Giannis Antetokounmpo, Devin Booker und Luka Doncic.

Auf der Suche nach Bergwerken, in denen Jokic die in seinem Besitz befindlichen MVP Awards versteckt, die sie alle haben wollen, überwinden die drei Spieler zahlreiche Hindernisse und erklimmen steile Berghänge. Diese „Schatzsuche“ in unwegsamem Gelände ist eine Anspielung an den Namen der Denver Nuggets (Nugget bedeutet Goldklumpen) und die hohen Berge im US-Bundesstaat Colorado.

Nikola Jokic wird in der Geschichte als der Bösewicht dargestellt, der in dunklen unterirdischen Gängen, weit weg von allen, die Awards schmiedet. Als die drei Jokic finden, kommt es zwischen den Protagonisten der Geschichte zu einem Gefecht. Dabei nutzen die Charaktere diverse für Anime typischen Effekte.

Dies ist nicht das erste Mal, dass der „Joker“ in einem Animationsfilm dargestellt wird. Bleacher Report hatte nämlich bereits zuvor in der Serie „Game of Zones“ (eine Anspielung auf „Game of Thrones“) Verwendung für den serbischen Basketballer gefunden.

Sehen Sie im Video, wie Jokic im neuen Anime gezeigt wird.

Wie finden Sie den Artikel?