Raubversuch auf der Johnstraße: Frau an Bushaltestelle verprügelt

FÜNFHAUS

Raubversuch auf der Johnstraße: Frau an Bushaltestelle verprügelt

636
Frau-Überfallen-Johnstraße-Wien
Symbolbild (FOTO: iStockphoto, Wikimedia Commons/Manfred Werner / Tsui)

Teile diesen Beitrag:

Am Sonntag kam es zu einem Überfall auf eine 29-jährige Frau in der Johnstraße. Während sie auf den Bus wartete, wurde sie brutal verprügelt.

Gegen 21:30 Uhr wurde die Polizei verständigt und zu einer Bushaltestelle in der Johnstraße gerufen. Ein Mann versuchte das Handy einer Frau zu stehlen. Augenzeugen berichteten, dass der Unbekannte die 29-Jährige mehrmals aufgefordert haben soll, ihr das Mobiltelefon zu übergeben.

Sie verweigerte dies, woraufhin ihr der Verdächtige mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Nach der Tat stieg der Mann einfach in den Bus ein und wollte einfach so verschwinden. Glücklicherweise bemerkte der Buslenker den Zwischenfall und fuhr nicht los.

Da der Tatverdächtige, ein 33-jähriger Österreicher, den Bus nicht verlassen wollte, wurde er von den Polizeibeamten aus dem Fahrzeug geholt und festgenommen. Dabei soll er starke Gegenwehr geleistet haben.

Bei der ersten Vernehmung gab er an, Drogen genommen und drogensüchtig zu sein. Derzeit befindet sich der 33-Jährige in Haft und weitere Ermittlungen folgen.

Teile diesen Beitrag: