Start NEWS PANORAMA Richard Lugner kämpft erneut um Sonntags-Öffnungszeiten
DRITTER ANLAUF

Richard Lugner kämpft erneut um Sonntags-Öffnungszeiten

FOTO: Diva Shukoor/KOSMO

Im Jahre 1990 startete Baulöwe Richard Lugner den ersten Anlauf in Richtung Sonntagsöffnung. Beim dritten Anlauf ist er nun endlich guter Dinge. Die Genehmigung soll in greifbarer Nähe sein.

LESEN SIE AUCH: Wahlkampf: Lugner gründet eigene “Ausländerpartei” (VIDEO)

Der Baumeister Richard Lugner möchte seine Karriere erneut auf politischer Ebene startet. Er kündigte in einem Wahlkampfvideo an, dass er eine Partei für Neo-Österreicher gegründet hat.

 

Bereits seit der Eröffnung der Lugner City versucht „Mörtel“ die umstrittene Sonntagsöffnung für sein Einkaufszentrum durchzusetzen – bislang ohne Erfolg. Heute soll der dritte Anlauf des Baumeisters folgen.

Nach seinem zweiten Anlauf vor zwei Jahren wollte Lugner nachdem seine Beschwerde vor dem Verfassungsgerichtshof (VfGH) gescheitert war, eigentlich noch aufgeben. Sehr viel Geld habe er vergeblich in den Versuch investiert, die Sonntagsöffnung für die Lugner City durchzusetzen. Jetzt wollte er es aber noch einmal wissen und stellt heute einen erneuten Antrag. Ob er diesmal damit durchkommt, bleibt abzuwarten.