Start NEWS Chronik Routinekontrolle: Unbekannte montieren versteckte Messerklingen auf Spielplatz
MÜNCHEN

Routinekontrolle: Unbekannte montieren versteckte Messerklingen auf Spielplatz

SPIELPLATZ_PARK
Symbolbild (FOTO: iStock)

Aschheim/Landkreis München: Mitarbeiter eines Bauhofs haben auf einem Kinderspielplatz eine schlimme Entdeckung gemacht: Unbekannte haben Messerklingen an den Spielgeräten montiert-ganz klar in der Absicht, spielende Kinder zu verletzen. Bei einer Routinekontrolle des Spielplatzes fiel die Gefahr auf, das teilte die Polizei mit.

Wer wollte spielende Kinder verletzten?
“Die Klingen waren an mehreren Stellen so montiert, dass es bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Spielgeräte mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Verletzungen gekommen wäre”, sagt die deutsche Polizei. Wie RTL berichtete, bestätigten die Polizisten, dass die Messerklingen inzwischen entfernt wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt bereits wegen des Versuchs der gefährlichen Körperverletzung.

Seit mindestens dem 29. April müssen die Cuttermesser-Klingen im Park angebracht gewesen sein. Bis jetzt gebe es keine Erkenntnisse dazu, ob Kinder verletzt worden seien, so die Beamten. Im Umkreis wurden keine weiteren Fälle bekannt gemeldet.  “Durch Einsatzkräfte der Polizei wurden auch unter Zuhilfenahme technischer Mittel weitere Spielplätze in der Umgebung abgesucht”, sagt das Polizeipräsidium München. Glücklicherweise wurden keine weiteren gefährlichen Manipulationen gefunden.

Vorheriger ArtikelKroate (27) prügelt Mutter mit Brechstange zu Tode
Nächster ArtikelFacebook-Boss wird aufgefordert Srebrenica-Leugnung zu verbieten
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!