Start NEWS Chronik Saftige Strafe für nächtliches Zigaretten holen
AUSGANGSSPERRE

Saftige Strafe für nächtliches Zigaretten holen

(FOTO: iStockphoto)

Fette Strafe für das nächtliche Zigaretten holen. Diesen teuren Spaß soll dem deutschen Paar eine Lehre sein.

Deutschland: Im Amberg in Bayern wollte ein Paar laut eigenen Angaben trotz Ausgangssperre nicht auf den Gang zum Zigarettenautomaten nach 21 Uhr verzichten. Beim Automaten trafen sie auf Polizisten, die streng kontrollierten.  Die Polizei hat kein Verständnis dafür gehabt, denn dies wäre kein triftiger Grund gewesen, das Haus zu verlassen.  Weil sie die Corona-Maßnahmen und die Ausgangssperre nicht eingehalten haben, mussten sie eine Geldstrafe von 500 Euro hinblättern.

Der Mann und die Frau haben die Strafe bezahlt. Ob sie sich trotzdem ihre Zigarettenpackung kaufen durften ist nicht bekannt. Bei so einem hohen Bußgeld ist dem Paar bestimmt die Laune nach dem Rauchen vergangen.