Start NEWS PANORAMA Schockierende Zustände in Bosnien: Hunderte Migranten vorm Erfrieren
GEFLÜCHTETE

Schockierende Zustände in Bosnien: Hunderte Migranten vorm Erfrieren

(FOTO: Screenshot Youtube)

In einem improvisierten Migrantenlager unweit von Velika Kladuša leben mehrere Hundert Menschen, darunter viele Frauen und Kinder.

Mit dem Einzug des Herbstes, Regen und tiefen Temperaturen, haben sich die Lebensbedingungen für all jene, die sich nicht in Migrantenzentren aufhalten, deutlich verschlechtert. Die meisten Migranten kommen aus Afghanistan und Bangladesch. Viele von ihnen hoffen immer noch, dass sie bald die Grenze zu Kroatien überqueren und in eines der westeuropäischen Länder aufbrechen können, wo Familienmitglieder und Freunde auf sie warten.

Der Dienst für Ausländerangelegenheiten von Bosnien und Herzegowina hat in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium zuvor die Entfernung illegaler Lager in der Gegend von Bihać und Velika Kladuša angekündigt, in denen sich Migranten in bewaldeten und hügeligen Gebieten in der Nähe der kroatischen Grenze aufhalten. Nach Schätzungen der Sicherheitsdienste im Gebiet des Kantons Una-Sana waren es rund 1500 Migranten. Zu Hoffen bleibt, dass bis der Winter einkehrt, alle ein Dach über dem Kopf haben und mit Essen versorgt werden.

Vorheriger ArtikelSondersitzung: Misstrauensanträge gegen Blümel und ganze Regierung
Nächster ArtikelArbeitsloser Drogenboss & serbische Kriminelle machten mit Cannabis fast 1 Million Euro
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!