Start News Panorama
SACHSCHADEN

Schwere Schäden in Kroatien: Orkan reißt alles mit sich (FOTO)

(FOTO: EPA-EFE/LECH MUSZYNSKI)

Ein starker Sturm traf vor wenigen Tagen auf Cazma in Kroatien und richtete enorme Sachschäden an. Ob es Verletzte gibt, ist vorerst nicht bekannt.

„Großer Schaden, offene Dächer, zerquetschte Autos, umgestürzte Lastwagen, umgestürzte Bäume. In der ganzen Stadt gibt es keinen Strom, und wie die Dinge jetzt stehen, wird es zwei Tage lang keinen Strom geben, weil die 35-Kilowatt-Übertragungsleitung abgerissen wurde.“, sagte der Bürgermeister von Cazma, Dinko Pirak, der derzeit im Stadtrundgang mit dem Präfekten Marko Marusic ist.

„Das ist eine Kraft, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ich habe immer noch keine Informationen über die Verletzten. Überall in der Stadt hört man Sirenen.“, sagte Pirak.

Auch liegen der Polizei noch keine Informationen darüber vor, ob bei dem Sturm jemand ums Leben gekommen ist. Sie werden hauptsächlich von Bürgern kontaktiert, deren Eigentum beschädigt wurde. „Die Polizeiverwaltung Bjelovar-Bilogora erhielt mehrere Beschwerden von Bürgern über Sachschäden durch Stürme. Es geht hauptsächlich um Schäden an Fahrzeugen durch umgestürzte Bäume, bisher haben wir keine Berichte über Verletzte.“, so Sasa Djordjevic, Sprecher der Polizeiverwaltung Bjelovar-Bilogora.

Ein starker Wind brachte das Dach der Firma Cazmatrans auf den Parkplatz. Die Polizei schickte eine Erklärung an die Medien: „Das Gespanschaftszentrum 112 Bjelovar hat am 15. September am Nachmittag mehrere Berichte von Bürgern über einen Sturm erhalten, der von starkem Wind und Regen in der Region Cazma begleitet wurde. Notdienste wurden vor Ort entsandt, und Mitarbeiter des Zivilschutzdienstes von Bjelovar besuchen in Zusammenarbeit mit Vertretern des Zivilschutzpersonals und des Kreisbrandmeisters die betroffenen Gebiete, um eine erste Schadensbewertung vorzunehmen und die erforderlichen Maßnahmen zu organisieren sowie die Folgen des Sturms zu beseitigen. An den Dächern von Einfamilienhäusern, Geschäftsgebäuden, Fahrzeugen und der Grundschule in Cazma entstand großer Sachschaden. Aufgrund von Schäden an Übertragungsleitungen kam es zu einer Unterbrechung der Stromversorgung. Ein Sturm, begleitet von Wind, Hagel und Regen, traf auch das Gebiet von Grubisno Polje, wo er materielle Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen verursachte.“, heißt es.

Wie finden Sie den Artikel?