Start News Panorama
GÜNSTIG SKIFAHREN

Skipreise sind in diesem Balkanland halb so günstig wie in Österreich

(FOTO: iStock/ HStocks)

Die Skizentren in Jahorina und Bjelasnica bei Sarajevo (Bosnien und Herzegowina) sind bereit für die neue Wintersaison und erwarten viele Gäste aus der Region und Europa, die vor allem damit rechnen, dass sie günstigere Preise im Vergleich zu anderen bekannten Skigebieten erwarten.

Ein Teil der Pisten ist dank einer neuen, außentemperaturunabhängigen Beschneiungsanlage bereits seit November in Betrieb und die offizielle Eröffnung der Skisaison wurde für den 1. Dezember angekündigt.

Ständige Investitionen sind auch der Grund für die neuen Skiticket-Preise in der Saison 2022/2023, die um ein Viertel teurer sind als bisher.

Der Pass für sechs Tage kostet 160 Euro

Ein Tagesskipass in der gesamten Saison für Erwachsene kostet 37 Euro, ein Sechstagespass, den Skifahrer normalerweise kaufen, wenn sie für eine Woche Urlaub machen, kostet 159 Euro.

Diese Preise sind zwar für bosnisch-herzegowinische Verhältnisse extrem hoch, liegen aber um 50 Prozent unter den Durchschnittspreisen der Skitickets für die kommende Saison in Österreich. Als besonderes Angebot bietet Jahorina kostenloses Skifahren für alle über 75 Jahre.

Wie finden Sie den Artikel?