Start NEWS PANORAMA Stauchaos an Grenzen: 40.000 Österreicher flüchteten aus Kroatien-Urlaub
REISEWARNSTUFE 6

Stauchaos an Grenzen: 40.000 Österreicher flüchteten aus Kroatien-Urlaub

(FOTO: zVg.)

Am Freitag kündigte die österreichische Bundesregierung eine Reisewarnung für Kroatien an. (KOSMO berichtete) Diese gilt seit heute Montag, weshalb zahlreiche Österreicher ihren Urlaub abbrachen und nach Hause reisten.

Dieser Umstand führte zu Status an der Grenzen, da mehr als 40.000 Personen aus Österreich die Rückreise nach Hause antraten. Während man bei einer Einreise über Kärnten nur 15 Minuten warten musste, so musste man in Spielfeld schon etwas mehr Geduld aufbringen.

Bis zu 3 Stunden Wartezeit
Am slowenischen-österreichischen Grenzübergang mussten Urlauber bis zu drei Stunden warten. Auch ein Ausweichen über Ungarn brachte nur wenig Erleichterung, da man in Nickelsdorf 1,5 Stunden im Stau stand.

Gratis-Test in Wien
Währenddessen wurde am Sonntag beim Wiener Ernst-Happel-Stadion eine Drive-In-Teststation eingerichtet, bei welcher sich Kroatien-Urlauber, die zwischen 7. und 17. August zurück nach Österreich reisten, kostenlos einem Gurgel-Test unterziehen konnten. 

Dieses Angebot nahmen viele an, weshalb man auch dort Geduld aufbringen musste. Bis zu einer Stunde Wartezeit musste man einplanen. 

Vorheriger ArtikelDie schlimmsten Sünden unserer Jugend!
Nächster ArtikelAnker & Lidl: Produktrückruf für Mohngebäck
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!