Start NEWS PANORAMA Wien: Billig-Airline steuert ab Freitag Balkanstädte an
WIZZ AIR & CO

Wien: Billig-Airline steuert ab Freitag Balkanstädte an

Billig-Fluglinien-Wien-Schwechat-Sommer
(FOTO: iStockphoto)

Die ungarische Billigflug-Airline Wizz Air startet kommenden Freitag zum ersten Mal auch aus der österreichischen Hauptstadt. Auch andere Low-Budget-Fluglinien haben angekündigt in Schwechat durchzustarten.

In den Sommermonaten werden insgesamt 13 Low-Cost-Airlines, vom Flughafen Wien-Schwechat aus, 88 Destinationen anfliegen. Dieser große internationale Trend scheint nun auch in der Hauptstadt angekommen zu sein, weshalb auch erwartet wird, dass Fliegen dadurch billiger werden wird.

Balkan, Osteuropa und Sommerurlaub
Ab 27. April wird man mit Wizz Air von Wien aus nach Polen, Bosnien und Bulgarien fliegen könnten. Ab 1. Juni startet dann Laudamotion mit Low-Budget-Flügen durch.

Zudem bieten Easyjet, Vueling und Eurowings in kürze neue Destinationen an. Neben den oben genannten Ländern liegt der Fokus der Billigflieger vor allem auf Urlaubsorten in Spanien, Griechenland und Italien.

Immer mehr Großtstädte angeflogen
In den vergangenen Monaten zeichnete sich ein neuer Trend unter den Billig-Airlines ab, deren Grundmodell eigentlich darauf beruhte, kleinere Flughäfen in Kleinstädten anzufliegen, um so Gebühren zu sparen.

Dies hat sich nun geändert: Immer mehr Low-Budget-Fluglinien bieten ihre Angebote nun auch für größere Städte an. Allerdings raten Experten, dass man beim Buchen seines Fluges auch beachten sollte, dass auch Billig-Airlines nur ein gewisses Kontingent an günstigen Tickets haben. Vor allem in der Hauptsaison relativiere sich der Preis zwischen Low-Budget und Standard-Airlines häufig.

Vorheriger ArtikelWien: Vorzeitiges Aus für Uber!
Nächster ArtikelHanuma kocht bosnische Ćevapčići im Fladenbrot mit selbstgemachtem Rahm
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!