Start News Chronik
WIEN

Wien: Corona-Leugner prügeln Mann krankenhausreif (VIDEO)

(FOTO: Symbolbild heute.at)

In Wien kam es am Samstag zu Ausschreitungen von Corona-Demonstranten. Bei den illegalen Versammlungen stürmten einige gewaltbereite Männer ein Gebäude und brachen einem Security mehrere Knochen.

Am Samstag fanden in Wien erneut illegale Corona-Demos statt, in Folge welcher es zu mehreren Gewaltaktionen der Teilnehmer kam. Die gewaltbereiten Demonstranten haben auf ihrem Pfad willkürlich randaliert. Wie die “Heute” in Erfahrung bringen konnte, stürmten die Corona-Leugner das Hauptgebäude eines großen heimischen Versicherungsunternehmens. Das Gebäude des Unternehmens wurde an dem Tag von zwei Securitys der Firma Reiwag bewacht. Bei der Stürmung des Gebäudes attackierten die Täter einen Security-Mann brutal. Die vermummten Angreifer prügelten auf das Opfer mehrfach ein, auch als der Mann schon am Boden lag.

Der Security, der lediglich seine Arbeit gemacht hat, musste nach der Attacke ins Krankenhaus gefahren und operiert werden. Der “Heute” gegenüber äußerte sich der Geschäftsführer der Firma Reiwag, Viktor Wagner, über den Angriff auf seinen Mitarbeiter. “Wir sind zutiefst bestürzt über die Attacke. Unser langjähriger Mitarbeiter erlitt einen Schien- und Wadenbeinbruch und musste im Anschluss operiert werden”, so Wagner. Man würde dafür kämpfen “vollsten Schadensersatz für unseren Mitarbeiter zu bekommen”. Der Vorfall wurde bereits zur Anzeige gebracht und die Polizei ist auf der Suche nach den gewalttätigen Corona-Leugnern.

Das Video könnt ihr hier sehen!

Wie finden Sie den Artikel?