Start News Panorama Wien zur zweit unfreundlichsten Stadt der Welt gekürt
RANKING

Wien zur zweit unfreundlichsten Stadt der Welt gekürt

Wien zweit unfreundlichste Stadt
(FOTO: meinbezirk.at, luismolinero/Fotolia / E. Kehnel/Wikipedia)

Wiener sind für so einige schöne Dinge weltbekannt: das Wiener Schnitzel, die Kaffeehauskultur, ihren Humor usw. – allerdings auch für so einige negative Eigenschaften, wie dem Sudern, „Granteln“ und Pessimismus. Ob sich dies wohl auf das Ranking ausgewirkt hat?

Bereits vor zwei Monaten wurde das ganze Land in einer Umfrage unter Expats als eines der unfreundlichsten Länder eingestuft. Jetzt ist die auch die Bundeshauptstadt dran.

LESEN SIE AUCH: Wiener Schülerin (16) unter Top 30 der einflussreichsten Teenager der Welt

Die 16-jährige Rayouf Alhumedhi sicherte sich als einzige Österreicherin einen Platz in der Liste des „Time“-Magazins.

Ein Städteranking durchgeführt von InterNations, an welchem 13.000 Menschen teilnahmen, wählt Wien auf den zweiten Platz der unfreundlichsten Städte der Welt. „Schlimmer“ sei die Situation laut der befragten Expats (von Firmen entsandte Mitarbeiter) nur in Paris. Im Gesamtranking landete Wien auf Platz 22 von 51.

Ist dieser Platz gerechtfertigt?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

40 Prozent bezeichnen Wiener als unfreundlich
Während der Durchschnitt in anderen Städten bei 17 Prozent liegt, so kam bei der Studie heraus, dass 39 Prozent der Teilnehmer befinden, dass Wiener gegenüber Einwohnern aus dem Ausland unfreundlich seien.

LESEN SIE AUCH:

Fast die Hälfte (48 Prozent) gab zudem an, dass es in der österreichischen Hauptstadt schwer wäre, neue Freunde zu finden.

Die Lebensqualität in Wien wurde jedoch, wie in so vielen anderen Rankings auch, mit sehr gut bewertet. Nur in Basel und Zürich würde man laut der Studie besser leben.