Start News Sport
Goldjagd

Djokovic: Oft abgeschrieben, immer stärker zurückgekehrt

(FOTO: EPA-EFE/MOHAMMED BADRA)
(FOTO: EPA-EFE/MOHAMMED BADRA)

Nachdem sich der Weltklasse-Tennisspieler Novak Djokovic abrupt zurückziehen musste, rückt sein Hauptziel für das Jahr 2024 ins Rampenlicht. Die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen, die am 26. Juli beginnen. Kurz nach seinem Wettkampfaus in Paris unterzog sich Djokovic einer Knieoperation.

Die schnelle Entscheidung für den chirurgischen Eingriff unterstreicht seine Entschlossenheit, sich rechtzeitig für die Olympischen Spiele vorzubereiten. Bei der Meniskusoperation rechts bestätigte sich glücklicherweise eine weniger schwerwiegende Verletzung, was eine zügigere Rehabilitation verspricht.

Wieder stark zurück

Diese neueste Hürde fügt sich in eine Reihe von Herausforderungen ein, die Djokovic in seiner beeindruckenden Karriere bereits gemeistert hat. Bereits 2017 kämpfte er mit einer hartnäckigen Ellbogenverletzung und entschied sich für eine Operation, die als letzter Ausweg galt. Djokovic, der Eingriffe normalerweise skeptisch gegenübersteht, sah sich gezwungen, seine Prinzipien zu überdenken. Seine Strategien zur Genesung divergierten bei unterschiedlichen Ärzten stark, was ihn vor schwierige Entscheidungen stellte.

Triumphant trotz Widrigkeiten

Djokovic bewies wiederholt, dass er aus jeder Krise stärker hervorgeht. Nach seiner Ellbogenoperation im Jahr 2018 kehrte er triumphierend zurück und eroberte zwei Grand-Slam-Titel bei Wimbledon und den US Open, gefolgt vom Australian Open-Sieg Anfang 2019. Seine außergewöhnliche Rückkehr wurde durch weitere Siege bei bedeutenden Turnieren bestätigt.

Unvorhersehbares Jahr 2022

Die Ereignisse um den Australian Open 2022 hätten niemanden kalt gelassen. Djokovic, der in Australien aufgrund seiner Haltung zur Covid-19-Impfung auf erheblichen Widerstand stieß, wurde schließlich nach einem langwierigen Rechtsstreit abgeschoben. Trotz dieser Rückschläge setzt er sich weiterhin für die Interessen der Spieler ein, insbesondere im Hinblick auf die Bedingungen bei Turnieren.

Fokus auf die Genesung

Nach seiner aktuellen Knieoperation in Paris blickt Djokovic optimistisch in die Zukunft, insbesondere auf die bevorstehenden Olympischen Spiele. Trotz der Hürden, die er in seiner Karriere überwinden musste, darunter diverse Verletzungen und Kontroversen, hat er bewiesen, dass er nicht nur einer der größten Sportler seines Fachs ist, sondern auch eine robuste mentale Stärke besitzt.