Start News Chronik
SCHRECKLICH

Lehrerin drohte Schülern mit „Massaker“ und führte eine Todesliste

LEHRERIN_TAFEL_BUCH
(FOTO: iStock/alexeyrumyantsev)

Eine Volksschullehrerin muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Die Pädagogin drohte ihren Schülern mit dem Tod. Sie soll auch eine Todesliste erstellt haben, auf der sie die Namen der Kinder und Arbeitskollegen festhielt, die sie töten wolle.

USA/Chicago: Die Volksschullehrerin erzählte einer ihrer Schülerinnen von der Todesliste und erzählte, sie wolle zuerst alle Personen, die darauf stehen, umbringen und anschließend sich das Leben nehmen. Sie soll von einem „Massaker“ gesprochen haben.

Lehrerin droht Kindern mit “Massaker”

Eine Kollegin des Volksschullehrerin erfuhr von den schrecklichen Plänen und alarmierte umgehend die Polizei. Sie erzählte den Ermittlern, dass sie psychische Probleme habe und andere und sich töten wolle. Sie habe ein Trauma, welche die Lehrerin durch ihre frühere Schulzeit erlitt. Außerdem sei sie aggressiv darüber gewesen, dass ihr eigenen und gehorchen Kinder in der Klasse nicht zuhören würden.

Der Pädagogin wird jetzt Einschüchterung von Schülern und Arbeitskollegen der Volksschule vorgeworfen. Aus dem Grund wurde sie vor Gericht geladen, wo sie sich in U-Haft befindet.

Wie finden Sie den Artikel?