Start NEWS CHRONIK Nach Kroatienurlaub: Gruppe aus NÖ mit Corona infiziert
AUSGEURLAUBT!

Nach Kroatienurlaub: Gruppe aus NÖ mit Corona infiziert

Kroatien_Urlaub_Kippe_Infektionen_Corona_Zahlen
Symbolbilder (FOTOS: iStockphotos)

Sechs Niederösterreicher, die mit einer Gruppe in Kroatien auf Urlaub waren, sind laut Behörden nach ihrer Rückkehr positiv auf das Coronavirus getestet worden.

In den vergangenen Wochen sind immer wieder Fälle über eine Ansteckung mit dem Coronavirus von Rückkehrern aus den Westbalkan-Ländern – mit Ausnahme von Kroatien –aufgetaucht. Infolgedessen wurde vom Außenministerium auch ein Reiseverbot in diese Länder verhängt (KOSMO berichtete).

Doch jetzt trifft es auch das übriggebliebene Westbalkan-Land: Die ersten Personen, die von ihrem Kroatien-Urlaub nach Österreich zurückgekommen sind, wurden positiv auf das Virus getestet! Nach Auskunft des Gesundheitsressorts des Landes soll es sich um eine Freundesgruppe aus den Bezirken Baden und Mödling (beides in Niederösterreich) handeln, die gemeinsam nach Kroatien gefahren war.

Die Gruppe kam nach Auskunft der Bezirkshauptmannschaft Baden am 27. Juli aus ihrem Kroatienurlaub zurück. Zunächst wiesen nur zwei der Erkrankten Symptome auf, vier blieben symptomlos. Ihre Infektion habe sich jedoch am Mittwoch bestätigt. Weitere Tests seien aus aktueller Sicht nicht ausständig, hieß es.

Möglicherweise auf Partymeile angesteckt
Die zwei zuerst Infizierten hatten sich möglicherweise beim Besuch einer Partymeile auf der Insel Pag angesteckt. 21 Kontaktpersonen wurden bereits abgesondert. Am Mittwoch wurden noch drei weitere Erkrankungen unter Reiserückkehrern aus Kroatien vermeldet, die aus anderen Bezirken stammen.

Deutsches Außenministerium warnt bereits vor Kroatien-Urlauben
Gestern hatte das deutsche Auswärtige Amt bereits „vor stark steigenden Corona-Fallzahlen in Kroatien“ gewarnt. Konkret ist die Rede von den beliebten Urlaubsregionen Istrien und Dalmatien, wo laut den Informationen des deutschen Auswärtigen Amts immer mehr lokale Ausbrüche von Covid-19 vorkommen (KOSMO berichtete).