Start NEWS PANORAMA Neue Fotos werfen im Fall um David Dragičević Fragen auf (FOTOS)
MYSTERIÖSER TOD

Neue Fotos werfen im Fall um David Dragičević Fragen auf (FOTOS)

David-Dragicevic-neue-Details-Fotos3
(FOTOS: zVg., Facebook-Screenshot)

Seit Kurzem kursieren zwei Fotos im Internet, die neue Fragen im Fall rund um den verstorbenen David Dragičević aufwerfen.

Mehr als ein Jahr ist seit dem dem mysteriösen Tod von David Dragičević vergangen. In der Nacht von 17. auf 18. März verschwand der 21-Jährige aus Banja Luka spurlos. Acht Tage später wurde seine Leiche gefunden.

Der wohl schlimmste Alptraum jeder Eltern ereilte die Familie Dragičević, als ihr Sohn in der besagten Nacht nicht nach Hause kam. Sie meldeten David vermisst und die Suche nahm ihren Lauf. Am 24. März 2018 stellten die Ermittler die Suchaktion ein, denn der Leichnam des Elektrotechnik-Studenten wurde im Fluss Crkvena gefunden.

Als Todesursache nannte das Pathologie Institut für Rechtsmedizin aus Banja Luka, das Ertrinken des jungen Mannes. Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass am Körper von David Dragičević auch Verletzungen durch Schläge festgestellt wurden. Am 26. März gab die Polizei aus Republika Srpska bei einer Presskonferenz bekannt, dass es sich im Fall des 21-Jährigen um kein Verbrechen handeln würde. (KOSMO berichtete)

Nachdem die sterblichen Überreste von David Dragičević in Banja Luka exhumiert wurden, veröffentlichten die Mitglieder der Gruppe „Gerechtigkeit für David“, dass der Leichnam vergangenen Donnerstag nach Wiener Neustadt überführt wird, wo seine Mutter Suzana lebt. (KOSMO berichtete)

Früher Dodik-Freund nun sein Gegner?
Zwei Fotos, die in der Facebookgruppe „Pravda za Davida“ veröffentlicht wurden, zeigen den verstorbenen Jungen und dessen Vater zusammen mit dem ehemaligen Präsidenten der Republika Srpska und heutigem serbischen Präsidentschaftsmitglied Bosnien-Herzegowinas, Milorad Dodik.

Heute, nach dem Tod seines Sohnes gilt Davor Dragičević als einer der größten Regime-Gegner. Nun werfen ihm viele vor, früher ein Befürworter des umstrittenen Politikers gewesen zu sein.

„Im Internet kursieren gemeinsame Fotos von Davor Dragičević und Dodik. Sie stammen aus der Zeit, als Davor Kellner und – wie viele behaupten – ein Befürworter von Dodiks Partei war“, schrieb der User Stevan Simić in der Facebook-Gruppe.

Glaubwürdigkeit des Vaters in Frage gestellt
Schon längt ist der Fall rund um David Dragičević ist nicht nur ein trauriges Einzelschicksal, sondern ein Sinnbild für den Kampf gegen Korruption, Freunderlwirtschaft und andere Missstände innerhalb Bosnien-Herzegowinas. Vor allem das serbische Mitglied des bosnischen Staatspräsidiums Milorad Dodik steht im Kreuzfeuer der Kritik. Täglich gehen zahlreiche Demonstranten der Gruppe „Gerechtigkeit für David“, angeführt von Davor Dragičević, auf die Straßen Banja Lukas und anderer Städte der Region, um gegen die Ungerechtigkeiten zu kämpfen.

In zahlreichen Medien und Seiten in den sozialen Netzwerken brach eine hitzige Diskussion über diese Bilder auf, die Davor Dragičević in „ein ganz anderes Licht rücken“ würden. Nicht wenige zweifeln seither an der Glaubwürdigkeit des Vaters des auf ungeklärte Weise umgekommenen Jungen.

Davor Dragičević selbst verteidigt sich damit, dass er als Kellner in Banja Luka allerhand Leute kennengelernt habe und demnach sei es nicht verwunderlich, dass er auch mehrmals in Kontakt mit dem ehemaligen Präsidenten gekommen ist.

Die besagten Fotos findet ihr auf der zweiten Seite!