Start NEWS PANORAMA Neue Nacktbilder aufgetaucht: JK twittert Hilferuf an Vučić (FOTOS)
DOCH KEIN FAKE?

Neue Nacktbilder aufgetaucht: JK twittert Hilferuf an Vučić (FOTOS)

Jelena-Karleusa-Nacktfotos-Neu
(FOTO: Srbija Danas, Screenshot)

Der Skandal rund um die serbische Sängerin scheint nicht abzureißen. Nachdem gestern Nacktfotos von angeblichen Videotelefonaten mit ihrem Liebhaber Ognjen Vranješ ins Netz gelangen, gibt es neue explizite Pics von den heißen Chats zwischen den Beiden.

Alles soll noch zu Neujahr begonnen haben, als zahlreiche Medien über einen großen Ehekrach zwischen Jelena Karleuša und ihrem Ehemann Duško Tošić berichteten. Grund dafür soll eine Affäre mit dessen Fußballkollegen Ognjen Vranješ gewesen sein. (KOSMO berichtete)

Diese Gerüchte verhärteten sich gestern, als Nacktfotos der serbischen Pop-Diva das Internetz regelrecht überfluten. Es handelt sich dabei um Screenshots von Videotelefonaten mit Vranješ, sowie eindeutigen Bildern, die Karleuša ihrem Liebhaber zukommen haben lassen soll. Darauf ist die Sängerin unter anderem beim Masturbieren zu sehen. (KOSMO berichtete)

Erster Erklärungsversuch gescheitert?
Die Serbin dementierte alles und veröffentlichte eine offizielle Aussendung, in welcher zu lesen ist, dass sie auf den meisten Fotos nicht zu sehen sei und dass es sich um Fotomontagen handelt. Andere Bilder wiederum seien aus ihrem Telefon „gestohlen worden.“

Ebenso teilte sie mit der Öffentlichkeit ein intimes Detail, um zu beweisen, dass alles Fake ist. Laut eigenen Worten hat Karleuša ein Muttermal auf ihrer Vagina, welches nicht auf den Fotos zu erkennen sei.

Zudem veröffentlichte sie ein Nacktfoto von ihrem angeblichen Liebhaber auf Twitter. Dies verwirrte zahlreiche User, die versuchten, alte Fotos der Sängerin mit den Nacktbildern zu vergleichen, um herauszufinden, ob wirklich alles eine Fotomontage ist. Das Urteil der Hobby-Ermittler: „Jelena Karleuša ist mit Sicherheit die Frau auf den Nacktbildern.“ (KOSMO berichtete)

Gleichzeitig setzte sich JK prompt mit ihren Kindern in ein Flugzeug nach China, wo ihr Mann, der Fußballer Duško Tošić spielt. Nun kursieren Gerüchte, dass Karleuša die Flucht ergriff, da alles an dem Skandal rund ihre Affäre und Nacktfotos wahr sei.

Jelena-Karleusa-Nacktfotos-Neu-Tweet
(FOTO: Twitter-Screenshot)

„Mein Letztes Statement“ und Hilferuf an Vučić
In einer, wie die Sängerin selbst sagt, letzter Stellungnahme schreibt die Sängerin, dass die intimen Bereiche jener Frau auf den Bildern nicht ihre seien: „Die Frau auf den Bildern hat keine drei Kaiserschnitte und Muttermale wie ich… es macht keinen Sinn. […] Ich bin machtlos. Ende.“

Nur wenig später markierte Karleuša in einem weiteren Tweet den Präsidenten Aleksandar Vučić und bittet in darum, ihr dabei zu helfen, diesen Wahnsinn und diese Ungerechtigkeit aufzuhalten. „Wenn nicht wegen mir, dann wegen meiner Kinder, meines Mannes und meiner kranken Mutter“, beendet die Serbin ihre Nachricht.

Neue Nacktfotos inklusive Muttermal
Nun sind neue eindeutige Aufnahmen von Jelena Karleuša in den serbischen Medien erschienen, die angeblich von Vranješ selbst zur Verfügung gestellt worden seien sollen. Er wolle damit beweisen, dass es sich um keinen Fake, sondern um echte Bilder der Sängerin handelt. Darunter befindet sich auch ein Bild mit dem oben erwähnten Muttermal auf der Vagina.

Die Fotos findet ihr auf den nächsten Seiten!