Start News Chronik
BÖSE ÜBERRASCHUNG

Von wegen 500 Euro: Mann bekommt nur 39 Euro

GELD_MANN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Im September zahlt die Bundesregierung einen 500-Euro-Bonus an alle Pensionisten aus. Nicht alle bekommen den gesamten Betrag überwiesen.

Personen, die seit 183 Tagen ihren Hauptwohnsitz in Österreich haben, erhalten ab September 500 Euro. Zudem bekommen Arbeitslose weitere 300 Euro.

Auch Pensionisten sollen mit einer 500 Euro – “außergewöhnlichen Einmalzahlung” unterstützt werden. Das Geld selbst wird vom Bund zur Verfügung gestellt und die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) zahlt es aus.

Statt 500 bekommt Wiener nur 39 Euro

Ein Frühpensionist soll statt 500 Euro nur 39 Euro erhalten haben. Der Mann ist 34 Jahre als und bekommt 1.000 Euro monatlich. “Ich musste krankheitsbedingt frühzeitig aus der Arbeitswelt aussteigen”, erzählt er verärgert. Aufgrund seiner niedrigen Eigenpension von nur 280 Euro fiel seine finanzielle Hilfe sehr gering aus. “Die Berechnung finde ich unfair, immerhin habe ich mir meine gesundheitlichen Probleme nicht ausgesucht”, setzt er fort.

Den gesamten 500 Euro erhalten nur die Bezieher einer Pension von 1.200 Euro bis 1.800 Euro (brutto). Das betrifft nur rund 500.000 Personen. Die restlichen Pensionisten bekommen deutlich weniger.

Wie finden Sie den Artikel?