Start News Chronik Wien nimmt pro Jahr eine halbe Milliarde Euro durch Gebühren ein
STADTKASSE

Wien nimmt pro Jahr eine halbe Milliarde Euro durch Gebühren ein

Rathaus der Stadt Wien, wikimedia/Thomas Ledl
Rathaus der Stadt Wien, wikimedia/Thomas Ledl

Neben Parkgebühren und Hundesteuer müssen die Wiener auch noch viele andere Abgaben leisten: Abwassergebühr, Dienstgeberabgabe, Gebrauchsabgabe und viele weitere. Eine genaue Liste findet sich auf der Homepage der Stadt Wien.

Durch diverse steuerliche Abgaben (Hunde-, Grundstücks-, Feuerschutz-, Kommunalsteuer) häufen sich jährlich bis zu 518 Millionen Euro in der Wiener Stadtkasse an. Zusätzlich kommen noch Einnahmen für Wasser und Müllabfuhr hinzu: 523 Millionen Euro.

Mehreinnahmen durch flächendeckendes Parkpickerl

Allein mit dem neu eingeführten, flächendeckenden Parkpickerl spült sich Wien zusätzliche 54 Millionen Euro in die Stadtkasse. Letztes Jahr betrugen die Einnahmen durch Parkgebühren rund 117 Millionen Euro. Heuer sollen es 171 Millionen Euro werden.

Quelle: krone.at

Passende Artikel zu dem Thema
Schulden der Stadt Wien klettern auf 1,28 Milliarden Euro
Bis zu 200 Euro für alle Österreicher