Start Aktuelle Ausgabe
REPORTAGE

Frauen, Mütter, Managerinnen

SVETLANA Ilić (ex Puljarević) (59)
Inhaberin und Gründerin des Start-ups CBD-Brand Sveta (www.sveta.world)
Studienabschlus: WU Wien
In Österreich seit: 1973
Kinder: Tochter Tamara (30) und zwei Enkelkinder Milo Vuk (6) i Ella Yara (4)
(FOTO: Angelika Goldmann)

KOSMO: Sie sind eine erfolgreiche Mutter und Geschäftsfrau: Wie ist es Ihnen gelungen, diese beiden Lebensbereiche unter einen Hut zu bringen?
Svetlana Ilić (ex Puljarević): Ich habe meine Tochter mit 28 Jahren geplant und unehelich zur Welt gebracht, und ich wusste von Anfang an, dass ich eine alleinerziehende Mutter sein würde. Damals stand ich noch am Beginn meiner Karriere. Ich machte eine Arbeit, die ich liebte und die ausgesprochen gut bezahlt war. Ich war mir der Tatsache bewusst, dass ich sehr schnell nach der Geburt in den Beruf zurückkehren musste, wenn ich meine Karriere fortsetzen wollte. Als alleinerziehende und ehrgeizige Mutter hat man nicht viel Zeit zum Planen, sondern man improvisiert jeden Tag und macht das Beste aus der jeweiligen Situation.

Was war zuerst da, der Erfolg im Privatleben oder in der Karriere?
Die wirkliche Erfüllung kam erst, als ich beides hatte. Beruflich war ich immer sehr ehrgeizig und erfolgreich, egal, was ich gemacht habe. Aber ohne Liebe und Familie war ich nicht komplett glücklich. Den Wunsch, Mutter zu werden, hatte ich schon immer. Ich wollte bis spätestens 30 ein Kind bekommen, zur Not auch ohne Partner. Der richtige Partner kam vier Jahre später. Dragan ist meine große Liebe und ein wunderbarer Vater für meine Tochter. Inzwischen sind wir schon 25 Jahre glücklich verheiratet.

Haben Sie je daran gezweifelt, „an beiden Fronten kämpfen” zu können?
In den ersten fünf Jahren als Geschäftsfrau und alleinerziehende Mutter hatte ich keine Wahl und auch keine Zeit zum Nachdenken. Die größte Herausforderung war für mich, wie für jede junge und ehrgeizige Frau und Mutter, ein Gleichgewicht zwischen dem Berufs- und dem Privatleben zu finden. Gewissensbisse waren mein ständiger Begleiter, ich fühlte mich schuldig gegenüber meiner Tochter, dem Arbeitgeber, meinem Partner, den Freunden, der Familie und mir selber, denn ich hatte niemals genügend Zeit für sie alle. Aber alles, was ich im Leben erreicht habe, verdanke ich dieser großen Liebe und Freude, die ich im Herzen fühlte. Ich war erfolgreich im Beruf und eine überglückliche, verliebte junge Frau und Mutter mit einer süßen Tochter und einem tollen Ehemann, der mich und mein Kind liebt.

Seid immer genauso liebevoll und tolerant zu euch selbst wie zu eurer besten Freundin.

Svetlana Ilić (ex Puljarević)

Wie wichtig ist die Unterstützung des Partners?
Ohne gegenseitige Unterstützung geht es nie und in keiner Situation. Meine persönliche Meinung über die Partnerschaft ist, dass der Partner der Frau zur Seite stehen muss (nicht hinter, über oder vor ihr). Partner müssen gleichberechtigt sein. In einer guten und erfolgreichen Ehe herrscht EINVERNEHMEN. Eine Frau, die keine Achtung, Unterstützung und kein Verständnis von ihrem Partner erhält, kann nicht glücklich, erfolgreich und erfüllt sein. Man sagt, dass hinter jedem großen Mann eine große Frau steht, aber das bezweifle ich. Wenn dieser Mann wirklich groß wäre, würde seine Frau neben ihm stehen, nicht hinter ihm.

Was ist Ihre Botschaft an die jungen Frauen, die gerade am Beginn ihrer Karriere stehen?
Erkennt den Unterschied zwischen Ego und Intuition. Intuition ist das Bauchgefühl und das sagt nur JA oder NEIN. Das Ego argumentiert, diskutiert, überredet, macht Angst und verführt. Bleibt in Verbindung mit euch selbst, eurer Seele und euren tiefsten, ehrlichen Wünschen. Seid immer genauso liebevoll und tolerant zu euch selbst wie zu eurer besten Freundin. Erlaubt euch, zart, verwundbar und sensibel zu sein und zeigt dies auch eurer Umgebung ganz offen. Nur starke Menschen können ihre Schwächen zeigen. Und vergesst nicht: Ihr alleine entscheidet über euer Leben. Happy wife, happy life!

Auf der nächste Seite geht´s weiter…

Wie finden Sie den Artikel?