Start Aktuelle Ausgabe
REPORTAGE

Frauen, Mütter, Managerinnen

ADELA Mehić-Džanić (34)
Head of CSP (Connectivity Service Provider) bei der MAVOCO AG
Studienabschluss: Studien der Telekommunikation (Fakultät für Elektrotechnik, Universität Sarajevo); MBA MBA an der WU Executive Academy
In Österreich seit: September 2013
Kinder: eine einmonatige Tochter – Esma
(FOTO: GoldenHourPictures by Florentina Olareanu)

KOSMO: Sie sind eine erfolgreiche Mutter und Geschäftsfrau: Wie ist es Ihnen gelungen, diese beiden Lebensbereiche unter einen Hut zu bringen?
Adela Mehić-Džanić: Da ich erst seit kurzem Mutter bin, kann ich bisher auf jeden Fall sagen, dass ich plane, in der Karenz weiter an meiner YouTube-Community „Making it in Austria” (insgesamt 100 geplante Interviews für 2021) und an einigen anderen interessanten Projekten wie etwa dem Mentoring zu arbeiten. Wir haben uns entschieden, pragmatisch zu sein und uns Hilfe im Haushalt und bei der Versorgung des Babys zu suchen, um auch weiterhin einen Teil des Tages für uns zu haben, damit wir unsere Batterien aufladen können und die Möglichkeit haben, uns unserer Tochter von der besten Seite zu zeigen. Wie meine Freundin immer sagt: „Happy mom, happy kid!”.

Was war zuerst da, der Erfolg im Privatleben oder in der Karriere?
Erfüllung habe ich zuerst im Beruf gefunden. Mein Mann und ich sind im September 2013 nach Wien gekommen und haben hier von Null angefangen: ohne Arbeit, ohne Kontakte und ohne Deutschkenntnisse, aber mit Diplomen, Ersparnissen und einigen Jahren Berufserfahrung. Unser wichtigstes Ziel war, die Welt zu sehen und uns die Chance zu geben, etwas Neues auszuprobieren. Wie haben beide erfolgreiche Karrieren, aber wir wollen es nicht dabei belassen. Unsere Botschaft an alle, die dies lesen: Nutzt die Chancen, die sich euch bieten! Oder noch besser: Schafft euch Chancen! Seit proaktiv und wartet nicht, denn ihr werdet nie hundertprozentig bereit sein und nichts ist perfekt. Brecht mutig auf zu neuen Ufern!

Haben Sie je daran gezweifelt, „an beiden Fronten kämpfen” zu können?
Da wir erst seit kurzer Zeit in dieser Rolle sind, halte ich mich an die Ratschläge erfolgreicher Mütter, meiner Mentorinnen und Freundinnen (meiner Vorbilder), die es geschafft haben, sowohl eine erfolgreiche Karriere als auch eine Familie zu haben. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine gute Organisation und auf jeden Fall auch die Unterstützung des Partners, der Familie und der Freunde, und wir müssen uns bewusst sein, dass sich das Leben verändert und dass sich damit auch die Prioritäten verändern. Wichtig ist, dass man aktiv Unterstützung sucht und seine Ziele und die Karriere nicht aufgibt. Es braucht einen Anpassungsprozess und es wird Höhen und Tiefen geben, aber das ist normal. Mein Mann und ich haben uns bewusst entschieden, eine Familie zu gründen und uns gleichzeitig auch beruflich weiterzuentwickeln.

Schafft euch Chancen! Seit proaktiv und wartet nicht, denn ihr werdet nie hundertprozentig bereit sein und nichts ist perfekt. Brecht mutig auf zu neuen Ufern!

Adela Mehić-Džanić

Wie wichtig ist die Unterstützung des Partners?
Absolut! Niemand hat es je alleine geschafft. So ist es auch in unserem Fall, schon seit Beginn unserer Beziehung : Wir haben uns gegenseitig unterstützt, als wir uns auf die Studienprüfungen vorbereitet haben, dann bei der Übersiedlung nach Wien, den ersten Jobinterviews bis hin zu meinem MBA-Studium, und wir geben uns noch immer gegenseitig Ratschläge und Ermutigungen. Alle Entscheidungen werden mit vereinten Kräften getroffen. Mit dem richtigen Partner und gegenseitiger Unterstützung ist alles möglich.

Was ist Ihre Botschaft an die jungen Frauen, die gerade am Beginn ihrer Karriere stehen?
Wartet nicht darauf, entdeckt zu werden, sondern betretet mutig die Geschäftswelt! Sagt deutlich, dass ihr eine erfolgreiche Karriere aufbauen wollt, und zwar sagt es zuerst euch selber und dann euren Vorgesetzten. Nehmt eure Karriere aktiv in die eigenen Hände. Professionelle Vernetzung und Mentoring sind die Schlüssel zum Erfolg. Wenn ihr noch kein Mitglied in einer der zahlreichen Netzwerkvereinigungen seid, dann werdet es und beginnt, euer Netzwerk aufzubauen. Dasselbe gilt auch für das Mentoring. Findet einen Mentor, der euch gute Ratschläge gibt und euch die Türen zu seinem Netzwerk öffnet.

Auf der nächste Seite geht´s weiter…

Wie finden Sie den Artikel?