Start Infotainment Promis Rita Ora lügt über Herkunft und hat Verbindungen zu Kriegsverbrechern?
DOCH KEINE CINDERELLA-STORY?

Rita Ora lügt über Herkunft und hat Verbindungen zu Kriegsverbrechern?

(FOTOS: Screenshots)

Enger Kontakt zu Kriegstreibern?

Okay, man könnte jetzt sagen, dass Rita Ora ohne Zweifel nicht der erste Star ist, der seine eigene persönliche Geschichte aufpeppt, um Karriere zu machen. Es gibt jedoch einige Details im Leben der Sängerin, die fragwürdige Kontakte zu Politik und Kriegsverbrechern augenscheinlich machen. Unter anderem Besuchte Ora mit dem ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair eine Zeremonie in der UK-Botschaft im Kosovo.

Zur Erinnerung: Während des Krieges im Kosovo hatte sich Blair 1999 für Luftschläge der NATO gegen Jugoslawien eingesetzt. Insgesamt 78 Tage, vom 24. März bis zum 10. Juni, dauerten die Angriffe an. Der ehemalige deutsche Bundeskanzler Schröder gab später zu, dass der Krieg gegen Jugoslawien völkerrechtswidrig war. (KOSMO berichtete) Blair soll außerdem Partei für die Befreiungsarmee des Kosovo („Ushtria Çlirimtare e Kosovës“ – UÇK) ergriffen haben, welche zuvor von einigen Staaten der Welt als Terrororganisation eingestuft wurde.

Neben Kontakten zu Blair werden Rita Ora auch enge Beziehungen zu ehemaligen Mitgliedern der UÇK und späteren kosovarischen Politikern, wie Hashim Thaçi und Ramush Haradinaj. Thaçi wurde im Sommer 2020 wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während des Kosovokrieges angeklagt. Er legte damals sein Präsidentenamt zurück. (KOSMO berichtete)

Vorheriger ArtikelBekommen Arbeitslose erneut einen 450 Euro-Bonus?
Nächster ArtikelNach „fi*** deine Shiptar-Mutter“-Sager: Arnautović entschuldigt sich in Insta-Story
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!