Start Balkan
Respektlos

Schamlos: Touristin sorgt mit Brust-Show für Aufsehen in Split! (VIDEO)

(FOTO: iStock/ HappyNati)

Split in Kroatien ist bekannt für die idyllischen Strände und historischen Ruinen. Jedoch die Stadt hat in letzter Zeit eine andere Art von Aufmerksamkeit erfahren. Ein Video, das in den sozialen Medien kursiert, zeigt eine junge Touristin, die mit einer unkonventionellen Art der Selbstdarstellung für Wirbel sorgte. In dem Video, das in einem Fast-Food-Restaurant in Split aufgenommen wurde, zieht die Touristin ihr Oberteil herunter und entblößt ihre Brust. Danach beginnt sie vor einem staunenden Publikum zu hüpfen.

Ein junger Mann filmte einen Vorfall in einem benachbarten Lokal. Das Video löste viele Reaktionen in sozialen Medien aus. Die Kommentare reichten von Sarkasmus wie „Eine ganz normale Nacht in Split“ bis zu ernsthaften Appellen, die Preise zu erhöhen, um solche Gäste abzuschrecken.

In Split kämpfen die Bewohner seit Beginn der Tourismussaison mit unverschämten Gästen. Diese verursachen Unordnung und zeigen Respektlosigkeit. Aber es gab auch Momente des Mutes und der Solidarität. Ein Video zeigt eine Frau, die zwei junge Männer mitten in der Nacht davon abhält, an die Tür des Gebetsraums der lokalen islamischen Gemeinschaft zu urinieren.

Um die Auswüchse des Tourismus einzudämmen, wurden Strafen eingeführt, die solche Verhaltensweisen mit 150 bis 300 Euro ahnden. Ob diese Maßnahmen wirksam genug sind, um den respektlosen Touristen Einhalt zu gebieten, bleibt abzuwarten.

Inmitten dieser turbulenten Zeiten gibt es aber auch positive Nachrichten. Der wirtschaftliche Aspekt deutet auf eine Zeit der Verbesserung und geschäftlichen Expansion hin. Die Lösung eines langanhaltenden administrativen oder rechtlichen Problems könnte den Weg für neue Geschäfte ebnen.

Die Bewohner von Split haben viel durchgemacht. Es scheint, dass sich die Dinge zum Besseren wenden könnten. Die gute Organisation führt zu erhöhter Konzentration und Effizienz. Lobenswerte Geschäftsverträge tragen dazu bei. Positive Aspekte erleichtern die Arbeit. Split könnte eine Zeit des Wachstums und der Verbesserung bevorstehen.

Dieser gesellschaftliche und geschäftliche Fortschritt könnte sich jedoch als leer erweisen, wenn die Stadt nicht in der Lage ist, das Problem des respektlosen Tourismus in den Griff zu bekommen. Die Bewohner von Split und die Behörden müssen gemeinsam an Lösungen arbeiten, um den Tourismus zu fördern. Gleichzeitig sollen diese die Würde und den Respekt der Stadt und ihrer Bewohner bewahren.