Start NEWS SPORT Đoković-Showdown: Neue Infos über Positiv-Test – Wie wird das Gericht entscheiden?
NEUE DETAILS

Đoković-Showdown: Neue Infos über Positiv-Test – Wie wird das Gericht entscheiden?

(FOTO: Wikimedia Commons/Own work)

Am Sonntag 9:30 Uhr australischer Zeit wird entschieden, ob Tennis-Ass Novak Đoković bei den Australian Open antreten darf, oder das Land verlassen muss. Wenige Stunden zuvor kommen neue Details ans Tageslicht…

Novak Đoković reiste am 5. Jänner ungeimpft, mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung, in Australien ein, um an den Australian Open teilzunehmen. Nach einem nicht anerkannten Visum, einem Aufenthalt in einem Quarantäne-Hotel und einer gewonnenen Anhörung, entzog Einwanderungsminister Alex Hawke dem Serben am Freitag zum zweiten Mal das Einreisevisum, da er ein Gesundheitsrisiko darstelle. Đokovićs Anwälte legten Berufung gegen die Annullierung seines Visums ein. Die Anhörung des Tennis-Weltranglisten-Ersten vor dem Bundesgericht in Australien soll nun am Sonntag 9:30 Uhr australischer Zeit (23:30 Uhr MEZ am Samstag) stattfinden. Bis dahin ist Đoković wieder in Gewahrsam. Unterdessen sorgt ein serbischer Beamter nun für Aufsehen, der etwas zu den Gesundheitsangaben des Tennis-Stars zu sagen hat…

Was bisher geschah:
Đoković startet als Ungeimpfter bei Australian Open
Australiens Premierminister droht Đoković wegen Impf-Ausnahme
Đoković muss nach Hause!
Đoković Senior: “Sie haben Jesus gekreuzigt und das machen sie jetzt mit Novak”
Đoković spielt doch? Anwälte beweisen überstandene Corona Infektion
Nach Verhandlungen: Đoković darf in Australien bleiben
Neuer Schock im Fall Đoković: Novak in Australien verhaftet
“Schwerwiegendes Vergehen”: Đoković hat bei Einreise gelogen
Lügen, Jesus-Vergleiche und jetzt auch Porno: Eklat bei Đokovićs Gerichtstermin
Đokovićs Onkel tobt: „Novak wird wie ein gefangenes Tier behandelt“
Schock-Geständnis: Jetzt packt Novak Đoković aus!
Australien bereitet Ausweisung vor: Đoković bricht Training ab
Nach Australien: Neuer Ärger für Đoković
Drohen Đoković jetzt sogar mehrere Jahre Gefängnis?
Entscheidung ist gefallen: Novak Đoković muss Australien verlassen
Neuer Schock im Fall Đoković: Muss Nole nach Visums-Entzug in Einwanderungshaft?


Anhörung vor drei Richtern
Die Anhörung des Tennis-Weltranglisten-Ersten vor dem Bundesgericht in Australien soll am Sonntag vor drei Richtern stattfinden. Dabei wird entschieden, ob der „Đoker“ am Montag bei den Australian Open an den Start gehen darf oder ausreisen muss. Laut der australischen Nachrichtenagentur AAP soll Đokovićs Fall am Federal Court of Australia am Sonntag 9:30 Uhr australischer Zeit (Samstag, 23.30 Uhr in Österreich) verhandelt werden. Die gefällte Entscheidung ist dann rechtkräftig, es gibt keine Möglichkeit mehr für einen weiteren Einspruch. Bis zur Anhörung befindet sich Đoković wieder in Abschiebe-Gewahrsam im „Park Hotel“ im Melbourner Stadtteil Carlton.

Der Fall hatte in den vergangenen Tagen immer wieder neue Wendungen genommen: Nole war mit einer medizinischen Ausnahmegenehmigung nach Australien eingereist. Diese stützte sich auf einen positiven PCR-Test vom 16. Dezember. Dieser führte jedoch zu einer Reihe von Fragen und Kritik in der Öffentlichkeit. Denn zum einen besuchte Đoković am Tag danach eine Veranstaltung mit Kindern – ohne Maske oder Sicherheitsabstand; zum anderen gab er am 18. Dezember der französischen Sportzeitung „L‘Équipe“ ein Interview inklusive Fotoshooting. Der Serbe selbst behauptete erst am 18. Dezember von seinem positiven Ergebnis gewusst, und dennoch das Interview gegeben zu haben, und entschuldigte sich später dafür. Doch nun widersprach ein serbischer Beamter den Angaben des Tennis-Stars und sorgt ein weiteres Mal für einen Skandal rund um Novak Đoković!

Positiver Test: Serbischer Beamter widerspricht Đoković
Inzwischen meldete sich auch Zoran Gojković, der zuständige serbische Gesundheitsbeamte und Mitglied des serbischen Coronavirus-Krisenteams zu der Causa. Er bestätigte, dass der Positiv-Test von Novak Đoković tatsächlich am 16. Dezember stattgefunden habe. Das positive Ergebnis wurde am 16. Dezember nach 20 Uhr generiert. Gleichzeitig widersprach der Beamte den Angaben des Tennis-Stars bezüglich der Benachrichtigung.

Wie bereits erwähnt hatte Đoković behauptet, erst am 17. Dezember, NACH dem Kinder-Event von seinem Positiv-Test erfahren zu haben. Laut Gojković sei die Benachrichtigung jedoch noch am Abend des 16. Dezembers erfolgt. „Sie müssen Novak Đoković fragen, wann er seinen Posteingang geöffnet und die E-Mails gelesen hat. Ich kann nur sagen, dass es an diesem Tag spät abends in seinem Posteingang eingelangt ist“, schilderte Gojković bei CNN. Ein Regierungssprecher bestätigte danach: „Es ist unmöglich, dass die Benachrichtigung einen Tag später angekommen ist.“

Vorheriger ArtikelAngst vor Corona: Mutter sperrt infizierten Sohn in Kofferraum
Nächster ArtikelImpfpflicht ab Februar: Wer davon befreit ist
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!