27.2 C
Wien

BLOG

Start BLOG

Es ist wieder so weit: Und täglich grüßt die Schweiß-U-Bahn

Mit den steigenden Temperaturen wachsen Panik und Risiko sich in die öffentlichen Verkehrsmittel zu setzen. Denn bei Temperaturen ab 25 Grad macht eine Fahrt in der U6 oder der 6er Straßenbahnlinie keinen Spaß.

Wir sind stolz auf: Cedevita, das Getränk, das jede Jugo-Kindheit prägte...

Cedevita ist ein europaweit bekanntes und beliebtes Instant-Getränk vom Balkan. Es erfüllte von Anfang an die hohen Qualitätsstandards des Pharmaunternehmens Pliva und wurde zunächst nur in Apotheken verkauft...

5 Dinge, die im Balkan-Urlaub ein Muss sind!

Welche Angelegenheiten zu den wichtigsten To-do’s der Balkanesen im Urlaub zählen, erfahrt ihr hier:

Auch zum Vatertag schenkt man Blumen!

Im Laufe der Jahre sind meine Geschenke teurer, aber auch weniger gut überlegt geworden. Doch dieses Jahr geht’s „Back to the roots!“ Mein Papa bekommt heuer auch einmal Blumen.

KLARTEXT: Warum „Weil ich deine Mutter bin, darum!“ keine gute Antwort...

Alena Lagavska spricht in ihrem Blog KLARTEXT über all die Dinge, die man sich nie in der Balkan-Community – und darüber hinaus – zu sagen traut.

Wir sind stolz auf: Jugoton, die Mutter des Balkan-Sounds

Jugoton war die erste und größte Plattenfirma im ehemaligen Jugoslawien und die unangefochtene Nummer eins der Musikindustrie. Sie wurde am 10. Juli 1947 in Zagreb gegründet, wo sie auch ihren Sitz hatte. Das Unternehmen schaut auf eine reiche Geschichte zurück: Bands und Künstler wie Bijelo Dugme, Riblja Čorba und Miso Kovac feierten mit dem Plattenlabel ihre größten Erfolge.

E-/Ije- & Ikavica: Warum wir mleko, mlijeko oder mliko sagen

Viele verbinden mit Ekavica Serbisch, Ijekavica mit Bosnisch bzw. Kroatisch und mit der Ikavica Dalmatien. Diese Definition stimmt per se nicht, denn der Grund für die Trennung geht auf das Altkirchenslawische zurück.

KLARTEXT: Wenn Balkan-Frauen gegen das auferlegte Musterleben rebellieren

Wer hat sich eigentlich ausgedacht, dass Frauen mit kleinen Kindern große Karrieresprünge in perfektem Outfit hinlegen müssen? Dieses Bild trifft auf die Männerwelt wohl...

Wir sind stolz auf: Mileva (Marić) Einstein, die „Mitentwicklerin der Relativitätstheorie“

Um Mileva Maric ranken sich viele Mythen. Sie war die erste Serbin und eine der ersten Frauen, die ein Mathematik- und Physikstudium an einer deutschsprachigen Hochschule aufnahmen. Die Frage, welchen Beitrag Mileva zu mehreren Arbeiten von Einstein, unter anderem der weltberühmten Relativitätstheorie geleistet hat, wird kontrovers diskutiert.

KLARTEXT: Ja, ich bin eine Balkan-Frau, Ende Zwanzig und noch Single...

Alena Lagavska spricht in ihrem Blog KLARTEXT über all die Dinge, die man sich nie in der Balkan-Community – und darüber hinaus – zu sagen traut.

Magst Du von KOSMO.at benachrichtigt werden, wenn neue Artikel erscheinen?

X